In der Schlagerszene ist sie der absolute Superstar: Helene Fischer ist die wohl erfolgreichste Schlagersängerin Deutschlands. Die Karriereleiter ist sie durch Lieder wie „Atemlos“ oder „Achterbahn“ hochgeklettert wie keine andere. Über die Gesangskarriere hinaus ist die Blondine auch als Moderatorin und Schauspielerin aktiv und erfolgreich.
  • Hat sie einen Freund?
  • Wie heißt ihre Tochter?
  • Wie hoch ist ihr Vermögen?
Wir haben Helene Fischer genauer unter die Lupe genommen. Alle Infos von ihrer Tour bis hin zu ihrem Instagram-Account findet ihr hier.

Helene Fischer Steckbrief: Alter, Wohnort, Größe, Instagram

Alle Fakten zu Helene Fischer auf einen Blick:
  • Name: Helene Fischer
  • Geburtstag: 5. August 1984
  • Sternzeichen: Löwe
  • Geburtsort: Krasnojarsk, Sibirien / Russland
  • Staatsangehörigkeit: Deutsch
  • Größe: 1,58 m
  • Beruf: Schlagersängerin, Tänzerin, Unterhaltungskünstlerin, Fernsehmoderatorin, Schauspielerin
  • Partner: Thomas Seitel
  • Kinder: eine Tochter (Nala)
  • Instagram: helenefischer

Helene Fischer Tour 2023: Termine und Unfälle

Im Jahr 2023 geht Helene Fischer auf große „Rausch Live“-Tour. Mehr als 70 Konzerte wird die Schlagerqueen von April bis Oktober in Deutschland, Österreich und der Schweiz spielen. Infos zu den Terminen, Städten und Tickets bekommt ihr hier.
Der eigentlich geplante Tourauftakt im März musste Helene Fischer wegen eines Unfalls verschieben. Sie hatte bei den Proben eine Rippenfraktur erlitten, weshalb die Shows in Bremen und Köln verschoben werden mussten.
Im Juni 2023 kam es zu einem weiteren Unfall. Während ihres Konzerts in Hannover knallte Helene Fischer auf der Bühne mit dem Kopf ans Trapez. Sie erlitt eine blutige Wunde oberhalb der Nase. Die Sängerin musste daraufhin im Krankenhaus genäht werden. Ein Video zeigt den Unfall von Helene Fischer.

Helene Fischer und Florian Silbereisen

Ab Mai 2008 war Fischer mit Florian Silbereisen liiert. Sie lernten sich 2005 bei einem gemeinsamen Auftritt bei der TV-Show „Hochzeitsfest der Volksmusik“ kennen. Die beiden galten jahrelang als Traumpaar des deutschen Schlagers und waren häufig Gegenstand spekulativer Schlagzeilen. Am 19. Dezember 2018 wurde die Trennung des Paares bekannt. Sie teilten mit, dass sie weiterhin Freunde bleiben wollen.

Helene Fischer: Neuer Freund Thomas Seitel

Mittlerweile ist Helene Fischer mit dem Luftakrobaten Thomas Seitel zusammen, mit dem sie in ihren Bühnenshows zusammenarbeitet. 2019 hatten sie ihre Liebe öffentlich gemacht. Thomas Seitel kommt aus Eppertshausen (Hessen) und war in jungen Jahren als Turner in der Bundesliga aktiv. Der Freund von Helene Fischer hat im Jahr 2008 im Rahmen der RTL-Show „Guiness World Records“ einen Weltrekord aufgestellt: Thomas Seitel zog sich innerhalb von fünf Minuten sage und schreibe 82 Unterhosen an.
Im Rahmen ihrer „Rausch Live“-Tour im Jahr 2023 hat Helene Fischer ihren Freund Thomas Seitel auf die Bühne geholt. Zum ersten Mal hat sich das Liebespaar in der Öffentlichkeit geküsst. Ein Video hat den romantischen Moment festgehalten.

Helene Fischer: Baby-News

Anfang Oktober 2021 wurde bestätigt: Helene Fischer ist schwanger. „Was soll ich sagen, leider wurde eine Nachricht offengelegt, die wir gerne noch ein bisschen privat für uns gehalten hätten. So schön meine derzeitige Verfassung auch ist, hätten wir gerne noch etwas länger gewartet, bis diese Nachricht die Öffentlichkeit erreicht“, schrieb die Sängerin auf Instagram. Zuvor hatte die „Bild“ berichtet, dass Helene Fischer und ihr Freund ihr erstes Kind erwarten.
Im Dezember 2021 kam das Baby, ein Mädchen, dann zur Welt. Mehr war zunächst nicht bekannt – Helene Fischer hatte sich bis Anfang Januar noch nicht zur Geburt geäußert. Die „Bild“ berichtete wenig später, dass das Mädchen Nala heißen soll.

Helene Fischer: Eltern & Schwester

Helene Fischer wurde 1984 als zweites Kind des russlanddeutschen Ehepaares Maria und Peter Fischer im sibirischen Krasnojarsk geboren. Ihre Großeltern waren sogenannte „Schwarzmeerdeutsche“ – deutsche Siedler in der heutigen Ukraine, die im zweiten Weltkrieg nach Sibirien vertrieben wurden. 1988 siedelten ihre Eltern mit ihr und ihrer sechs Jahre älteren Schwester Erika aus der Sowjetunion ins rheinland-pfälzische Wöllstein aus.

Musikalische Anfänge

Schon als Schülerin nahm sie an Theater-AGs und Musical-Kursen teil. Schließlich absolvierte sie an der Stage & Musical School Frankfurt eine dreijährige Ausbildung. 2003 beendete sie diese mit der Bühnenreifeprüfung als staatlich anerkannte Musicaldarstellerin. Schon während ihrer Ausbildung erhielt sie ihre ersten Engagements und trat unter anderem am Staatstheater Darmstadt in der Rocky Horror Show und im Volkstheater Frankfurt auf.

Helene Fischer: Erfolge

Helene Fischers Mutter schickte 2004 eine Demo-CD an den Künstlermanager Uwe Kanthak. Dieser nahm daraufhin Kontakt mit dem Produzenten Jean Frankfurter auf und Helene Fischer erhielt ihren ersten Plattenvertrag. Schon bald hatte sie ihre Fernsehpremiere: Am 14. Mai 2005 trat sie im Ersten bei dem „Hochzeitsfest der Volksmusik“ auf.
Im Herbst 2007 begann Fischer ihre erste Solo-Tournee und produzierte anschließend bereits ihr drittes Studioalbum „Zaubermond“. Im September 2008 folgte die Goldene Henne in der Kategorie Musik. Am 21. Februar 2009 erhielt sie bei der ECHO-Verleihung ihre ersten beiden ECHOs.
2011 erreichte Helene Fischer mit ihrem fünften Studioalbum „Für einen Tag“ zum ersten Mal Platz eins in Deutschland, mit welchem sie nach zwei Wochen in Deutschland mit Gold ausgezeichnet wurde und später Platinstatus erreichte. Ihren bisher größten Hit hatte sie 2014 mit „Atemlos durch die Nacht“. Sie schaffte es damit 116 Wochen in den Charts zu bleiben – davon insgesamt 37 Wochen in den Top 10. Der Song wurde außerdem mit einer Diamantenen Schallplatte für über eine Million verkaufter Einheiten ausgezeichnet.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Helene Fischer wurde im Laufe ihrer Karriere mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Insgesamt 17 Mal erhielt die Sängerin den „ECHO Pop“ in den Jahren 2009 bis 2018. Damit ist sie derzeit Rekordhalterin. Bis jetzt hat sie außerdem sieben Alben veröffentlicht, darunter wurden die meisten mit Gold oder Platin ausgezeichnet. Bisher hat Helene Fischer mehr als 17 Millionen Tonträger verkauft.

Helene Fischer: Vermögen

Durch ihre Alben, Auftritte und TV-Shows verdient Helene Fischer zweifellos gutes Geld. Da fragen sich viele Fans natürlich, wie hoch das Vermögen der Sängerin ist. Dazu ist öffentlich jedoch nichts bekannt. Die aktuellste Info in diesem Bereich stammt aus dem Jahr 2018, als das „Forbes Magazin“ Fischer in der Top Ten der einkommensstärksten Sängerinnen führte.

Helene Fischer Show“ im ZDF

Seit 2011 hat Helene Fischer mit der „Die Helene Fischer Show“ eine eigene Fernsehsendung. Die Show wurde bis 2020 jährlich am ersten Weihnachtsfeiertag um 20:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Sie führte dabei zusammen mit Gastmusikern musikalisch durch den Abend. Mit ihrer Sendung erfüllte sich die Schlagersängerin viele ihrer eigenen Wünsche: Den Zuschauern zeigte sie sich von vielen unterschiedlichen Seiten, z. B. als Teil einer Zauberperformance, als Solistin eines Tanzensembles, als Akrobatin oder sie sang zusammen mit vielen nationalen und internationalen Gästen Duette. Fans hoffen, dass die Show in den kommenden Jahren ihr Comeback im Fernsehen feiern wird.

Helene Fischer: Neues Album „Rausch“

Darauf haben Fans lange gewartet: Am 15. Oktober 2021 veröffentlichte Helene Fischer ihr neues Album. Die Platte mit dem Namen „Rausch“ soll der Sängerin zufolge ihr „persönlichstes Album ever“ sein. Zuvor hat sie daraus die Singles „Vamos a Marte“ und „Volle Kraft voraus“ veröffentlicht. Das mit 24 Liedern satt gefüllte Album dürfte soll ganz bewusst auch als autobiografisches Werk gesehen werden können.
Bei einem Livestream hat sich die Schlager-Königin zur Veröffentlichung ihres neuen Albums „Rausch“ rundum glücklich gezeigt. „Besser kann es nicht laufen“, sagte die 38-Jährige am Donnerstagabend in der Livesendung, die bei Youtube und Tiktok zu sehen war.

Helene Fischer: Konzert 2022 in München

Auf das Album folgte das bislang größte Open-Air-Konzert der Schlagerqueen: Am 20. August 2022 trat Helene Fischer in München auf. Mehr als 130.000 Zuschauer waren in München auf dem Messegelände, um gemeinsam das gigantischer Konzerterlebnis zu teilen. Alle, die nicht live dabei waren und das Konzert gerne als Wiederholung sehen würden, haben Glück: Am Samstag, 1. Oktober 2022, 21:45 Uhr, zeigt das ZDF in „Helene Fischer – Wenn alles durchdreht“ die Konzert-Highlights exklusiv.