Dominik Klein ist einer der bekanntesten ehemaligen deutschen Handballspieler. Er war Teil des Weltmeister-Teams von 2007. Seit der Handball-EM 2020 ist er regelmäßig als Experte in der ARD zu sehen.
In diesem Artikel findet ihr alle Informationen rund um den ehemaligen Handballer und jetzigen TV-Experten Dominik Klein.

Dominik Klein Steckbrief: Alter, Größe, Spitzname

Alle wichtigen Informationen zu Dominik Klein auf einen Blick.
  • Name: Dominik Walter Roland Klein
  • Spitzname: Mini
  • Geburtstag: 16. Dezember 1983
  • Alter: 39
  • Geburtsort: Mittenberg
  • Größe: 1,90 m
  • Position: Linksaußen
  • Wurfhand: rechts
  • Ehefrau: Isabell Nagel
  • Kinder: ein Sohn (geb. 2014)
  • Instagram: @dominikklein33

Die Karriere von Dominik Klein im Überblick

Dominik Klein, auch als „Mini“ bekannt, startete seine Karriere im Handballsport bei TUSPO Obernburg und wechselte 2002 zum TV Großwallstadt und 2003 zur SG Wallau/Massenheim. Im Jahr 2005 zeigte der THW Kiel Interesse an ihm. Jedoch stand die Mannschaft des THW bereits ausreichend besetzt und die SG Wallau/Massenheim wurde am Ende der Saison als Zwangsabsteiger festgelegt, deshalb entschied er sich für eine Rückkehr zu Großwallstadt entschied. Im Jahr 2006 wechselte er schließlich zum THW Kiel.
Er gab sein Debüt für die deutsche Nationalmannschaft am 4. Januar 2003 in Stuttgart gegen Ungarn. Einer seiner größten Erfolge war der Gewinn der Weltmeisterschaft 2007 mit der deutschen Nationalmannschaft, für welchen er mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet wurde. In der Saison 2006/07 gewann er zudem alle relevanten deutschen Titel. Des Weiteren gewann er die EHF Champions League in den Saisons 2006/07, 2009/10 und 2011/12. Mit dem THW Kiel sicherte er sich zudem den deutschen Meistertitel jedes Jahr von 2007 bis 2015, mit der Ausnahme von 2011. Auch den DHB-Pokal konnte er in den Jahren 2007, 2008, 2009, 2011, 2012 und 2013 gewinnen.
Er verlängerte im Dezember 2013 seinen Vertrag beim THW Kiel bis zum 30. Juni 2016 und wechselte danach zum französischen Erstligisten HBC Nantes. Dort gewann er 2017 den französischen Pokal und erreichte 2018 das siebte Mal das Endspiel in der Champions League. Im Sommer 2018 beendete er seine Karriere.
2009 heiratete er seine langjährige Freundin Isabell Nagel, welche bis 2018 bei Nantes Loire Atlantique Handball spielte.