Der Deutsche Alexander Zverev gilt als einer der besten Tennisspieler der Welt. Bei Olympia 2021 holte er sich Gold, Ende 2021 gewann er auch bei den ATP-Masters und wurde zum Sportler des Jahres 2021 geehrt. Nachdem er sich bei den French Open 2022 verletzt hatte, feierte Zverev 2023 sein großes Comeback bei den Australian Open. In der zweiten Runde musste sich der 25-Jährige allerdings dem US-Amerikaner Michael Mmoh geschlagen geben.
Alles Wissenswerte zum Leben und zur Karriere des Tennisprofis findet ihr in dieser Übersicht.

Alexander Zverev: Alter, Kind & Instagram

Alle Fakten zu Alexander Zverev auf einen Blick:
  • Name: Alexander Zverev
  • Spitzname: Sascha
  • Alter: 25
  • Geburtstag: 20. April 1997
  • Sternzeichen: Widder
  • Geburtsort: Hamburg
  • Wohnort: Monaco
  • Staatsangehörigkeit: Deutsch
  • Größe: 1,98 m
  • Beruf: Tennisspieler
  • Freundin: Sophia Thomalla (seit 2021)
  • Geschwister: Bruder Mischa Zverev (35)
  • Kinder: Tochter Mayla (2)
  • Instagram: alexzverev123
  • Twitter: AlexZverev

Alexander Zverev: Vater, Bruder und Anfänge

Alexander Zverev stammt aus einer Tennisfamilie. Seine Eltern stammen aus Russland. Zverevs Vater ist der ehemalige Tennisspieler Alexander Michailowitsch Swerew, der ab 1979 im Davis Cup für die Sowjetunion spielte. 1985 erreichte er im Einzel Platz 175 in der Weltrangliste. Zverevs Mutter, Irina Swerewa, war ebenfalls Profispielerin und erreichte in ihrer Karriere 1993 den 380. Rang in der Weltrangliste. 1991 zogen seine Eltern nach Hamburg. Nach der zehnten Klasse verließ Alexander Zverev die Schule, um sich ganz auf den Tennissport zu konzentrieren. Zverevs älterer Bruder Mischa ist ebenfalls Tennisprofi. Die Brüder begannen ihre Vereinskarrieren in der Tennissparte des Uhlenhorster HC in Hamburg und wurden beide von ihrem Vater trainiert. Sein jetziger Hauptwohnsitz befindet sich in Monaco.

Alexander Zverev und Brenda Patea: Tochter und Trennung

Etwas mehr als ein Jahr war Alexander Zverev mit dem Model Brenda Patea zusammen. Erst nach der Trennung teilte Brenda mit, dass sie von ihrem Ex-Freund Zverev schwanger ist. Noch im Februar hing der Haussegen zwischen dem Tennis-Ass und seiner Ex-Freundin mächtig schief. Denn als sie hochschwanger war, hatten sie sich öffentlich gezofft, wobei es um das gemeinsame Kind ging. Doch seit der Geburt ihrer Tochter Mayla im März soll sich das Ex-Paar kurzzeitig wieder angenähert haben. Auf Instagram postet das Model regelmäßig Videos und Bilder von Baby Mayla.

Sophia Thomalla: Alexander Zverevs neue Liebe

Seit Herbst 2021 ist Alexander Zverev mit der acht Jahre älteren Schauspielerin, Moderatorin und Model Sophia Thomalla zusammen. Die Beiden unterstützen einander bei verschiedenen Terminen und Aktionen. Erst kürzlich postete Thomalla auf Instagram einen Liebesbeweis an Zverev.

Was verdient Alexander Zverev? Das Vermögen des Tennis-Stars

Wie viel Alexander Zverev genau verdient, ist nicht bekannt. Sein Vermögen wird derzeit von der Plattform „Statista“ auf 22 Millionen Euro geschätzt und schreibt von einem Einkommen von sechs Millionen Euro im Jahr 2022. Zudem hat er insgesamt 32.407.055 US-Dollar an Preisgeldern kassiert.

Alexander Zverev: So verlief seine Karriere

Seinen ersten Titel erzielte Alexander Zverev bei den Australian Open. Im Jahr 2014 gewann er in Melbourne die Junioren-Einzelkonkurrenz. Zwei Jahre später bezwang er zwei Top-Ten-Spieler und es folgte der Sieg beim ATP-Turnier in St. Petersburg. Schließlich befand er sich auf Platz 28 der Weltrangliste.
2017 verbuchte Zverev weitere Erfolge. Er trug sich in die Siegerlisten der Turniere in Rom, Washington, Montreal, München und Montpellier ein. Im südfranzösischen Montpellier gewann er nicht nur die Einzelkonkurrenz, sondern war zusätzlich an der Seite seines Bruders Mischa im Doppel erfolgreich.
Seit dem Jahr 2017 gehört Alexander Zverev zu den zehn besten Tennisspielern der Welt. Im Folgenden sammelte er weitere Titel. So stand er bei den Endausscheidungen in Madrid und Genf ganz oben auf dem Siegerpodest. Aufgrund zahlreicher Erfolge qualifizierte sich der 1,98m große Tennisprofi 2018 für die ATP Finals in London. Traditionell treffen hier die acht besten Tennisprofis des Jahres aufeinander. Im Endspiel bezwang Alexander Zverev dann den Serben Novak Djokovic.
Auch im Herbst 2020 triumphierte Zverev bei der Erstauflage des Kölner Tennisturniers. Er entschied innerhalb einer Woche beide getrennt voneinander ausgetragenen Wettbewerbe für sich. Grund für Zweiteilung waren die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Kontaktbeschränkungen. Die Organisatoren entschlossen sich zu einer Entzerrung des Teilnehmerfeldes.
Das Jahr 2021 begann ebenfalls erfolgreich: Zverev stürmte bei den Australian Open ins Viertelfinale. Sein erster Turniersieg im Jahr 2021 gelang Alexander Zverev am 21. März in Acapulco. Anfang Mai gewann Zverev in Madrid seinen vierten Masters-Titel. Bei Wimbledon flog Zverev 2021 im Achtelfinale äußerst überraschend gegen Félix Auger-Aliassime raus. Nach seinem Olmypia-Gold gewann er das Masters-Turnier in Cincinnati – sein mittlerweile fünfter Masters-Titel.
2023 wollte er bei den Australian Open nach seiner Verletzung wieder eingreifen – am Ort seines ersten Titelgewinns. In Runde zwei verlor der 25-Jährige allerdings gegen Michael Mmoh und schied früher aus als gedacht.