Passau Passauer bei Hochwasser in Oberösterreich umgekommen

Passau / EGBERT MANNS 25.07.2016

Heftige Unwetter mit Starkregen haben den Südwesten und Süden am Freitag- und am Samstagabend heimgesucht. Ein 45-jähriger Mann aus Passau ist in Oberösterreich von einer Flutwelle mitgerissen worden und ertrunken. In Mannheim und Ludwigsburg fuhren die Feuerwehren zahlreiche Einsätze wegen vollgelaufener Keller.

Der Passauer hatte in der Nacht zum Sonntag in Freinberg nach dem über die Ufer getretenen Haibach sehen wollen, teilte die Polizei mit. Er habe zunächst sein Auto vor dem steigenden Wasser in Sicherheit gebracht und sei dann in ein Lokal gegangen. Als er später zum Haibach zurückkehrte, sei der Wasserpegel innerhalb von Minuten um bis zu drei Meter gestiegen und habe ihn mitgerissen.

Die Unwetter haben besonders die Landkreise Rottal-Inn und Passau betroffen. In Passau riss das Wasser 20 parkende Autos mit sich, zwei Bundesstraßen wurden wegen Überflutung und umgestürzter Bäume kurzzeitig gesperrt.

Die Besucher eines Open-Air-Konzerts des Rappers Cro am Schloss Tüßling (Landkreis Altötting) mussten in Sicherheit gebracht werden: Wegen starker Regenfälle konnte das Konzert zunächst nicht beginnen; die Gäste suchten für rund eine Stunde in einer nahegelegenen Reithalle Schutz. Zu nennenswerten Schäden kam es jedoch nicht, das Konzert konnte mit Verspätung doch noch stattfinden.

Die Unwetter mit Starkregen im Südwesten trafen vor allem die Regionen Mannheim und Ludwigsburg. „Es gingen in der Nacht zum Samstag ungefähr 200 Notrufe bei uns ein“, sagte ein Mannheimer Polizeisprecher. Es seien Ampeln ausgefallen und es sei zu Überschwemmungen gekommen. „Es sind aber keine Menschen zu Schaden gekommen.“

Das Museum Zeughaus und das Museum Weltkulturen, die zu den Reiss-Engelhorn-Museen gehören, wurden wegen Unwetterschäden geschlossen. In die Räume war Wasser eingedrungen.

Im Kreis Ludwigsburg wurden Straßen geflutet und Keller liefen voll. Einem Sprecher der Feuerwehr Ludwigsburg zufolge wurden 146 Einsätze verzeichnet, hauptsächlich Wasserschäden. An einer Landstraße rutschte ein Hang mit Geröll ab.

Auch in anderen Teilen Baden-Württembergs kam es zu Starkregen, die Polizei meldete aber keine größeren Schäden.

Themen in diesem Artikel