Legendär, die Szene in Monty-Python-Kultfilm „Das Leben des Brian“, als Antiheld Brian auf dem Weg zur Kreuzigung die Einweisung des römischen Soldaten erhält… wer sich nicht erinnert oder die Passions-Satire noch nie gesehen hat: „…und jeder bitte nur ein Kreuz!” Doch bevor die große Blasphemie-Debatte losgeht, schauen wir lieben drei Tage weiter: Dann ist Ostern, dann gibt’s die Erlösung – und was in die Nester. Kleine Spiele zum Beispiel – da gibt es schon für plus-minus 10 Euro Spaß für die Familie, aber auch für echte Tüftler.

Spielspaß zum Kreuzen

Für alle Kreuzer, sorry, alle Freunde des Abkreuzens: Das Würfel-Aufschreib-Spiel („Roll and Write“) ist spielerisch der letzte Schrei – und seit der Erfindung von „Kniffel“, auch „Yahtzee“ genannt, hat sich doch einiges getan in dem Genre. In „Railroad Ink“ etwa geben die Würfel die Bauteile vor, mit der wir ein Eisenbahn- und Straßennetz bauen. Während so ganze Landschaften erwürfelt werden bleibt Hexroller hingegen abstrakter: Wie verbaut man die Werte regelmäßiges Hexaeder in Hexagone? Hextrem knobelig kann das werden.

Spiele für Cleverle

Definitiv was für Cleverle – wobei: Das eigentliche Spiel für die Schlausten der schlauen Schwaben bietet bei den Roll and Writes aktuell der Österreicher Wolfgang Warsch: Er hat nach seinem hochgelobten „Ganz schön Clever“ nun das nicht minder genialeDoppelt so Clever“ veröffentlicht. Und wem das nicht genug Würfel-Warsch ist: Mit „Brikks“ kommen auch Tetris-Freunde auf ihre Kosten. Zum Abkreuzen, allerdings ohne Würfel, lädt „Second Chance“ ein – etwas für Minimalisten.

Karten und Kniffe

Wenn nun aber Würfel und Kreuze gar nicht das Richtige sind? Dann passen ins Osternest auch Kartenspiele. Etwa das herrlich unberechenbare Ablege-Spiel „Blöde Kuh“ – bei dem man versucht, das lästige Viehzeug beim Mitspieler abzuladen. Oder das „L.A.M.A.“, das in der Szene grade in aller Munde ist: Leichter zu erlernen als „Mau Mau“ und „Uno“, aber mit zwei hübschen Kniffen, die viel Emotion an den Tisch locken. Und für alle, die es Hektischer mögen: „Krasse Kacke“ hat was von „Memory“, „Ligretto“ und dem Kinderbuch „Wer hat mir auf den Kopf gemacht“. Es gilt nämlich zu klären, wessen Tier da eigentlich den Haufen in der Küche gemacht hat.

Positiv denken

Was auch immer davon den Weg auf den österlichen Gaben- und Spieletisch schafft: Was zählt ist der Spaß! Darum: Immer positiv denken!

Das könnte dich auch interessieren: