Notizen vom 8. Juni 2015

SWP 08.06.2015

Blitz trifft "Rock am Ring"

Mehrere Blitze sind in der Nacht zum Samstag im Musikfestival "Rock am Ring" in Mendig (Rheinland-Pfalz) eingeschlagen. 33 Menschen wurden verletzt. Sie hatten Metallgitter und andere stromleitende Gegenstände berührt. Die Veranstaltung mit rund 90 000 Zuhörern wurde unterbrochen, aber fortgesetzt, als die ärztliche Leitung des Festivals meldete, es gehe allen Verletzten gut. Die Blitze waren hinter Bühnen eingeschlagen.

Mörder auf der Flucht

Zwei Mörder (48 und 34) sind aus dem Hochsicherheitsgefängnis von Dannemora (US-Bundesstaat New York) entkommen. Sie hatten die Stahlmauer ihrer Zellen in der Nacht zum Samstag mit Elektrowerkzeugen durchbrochen, zwängten sich durch Schächte und schnitten sich durch Tunnel und Rohre. An einem Rohr hinterließen sie einen gelben Zettel mit einem Gesicht und einem Gruß: "Einen schönen Tag noch!". Die Polizei sucht mit einem Großaufgebot nach ihnen.

64 Mers-Kranke

Die Zahl der Mersvirus-Kranken in Südkorea ist am Wochenende weiter gestiegen, jetzt sind 64 Menschen befallen. Es handelt sich um den größten Ausbruch des Middle East Respiratory Syndrome außerhalb Saudi-Arabiens.