Ulm / AB

Bereits vor gut zwei Wochen musste der Schlagerstar mehrere Konzerte absagen, da er wegen eines schweren Magen-Darm-Infekts ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Jürgen Drews liegt mit einem Magen-Darm-Infekt im Krankenhaus. Aus gesundheitlichen Gründen mussten bereits Konzerte abgesagt werden.

War die Pause zu kurz?

Nach zwei Wochen Pause freute sich der Musiker am 26. August zuletzt auf Instagram über seinen ersten Auftritt nach dem Ausfall.

Nur einen Tag später musste er bereits das nächste Konzert absagen und verkündete einen „Rückfall“.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat der Musiker einen Darmverschluss und musste eine Not-Operation über sich ergehen lassen.

Fans in großer Sorge

Auf Facebook teilte Drews seinen Fans mit, dass er das Konzert bei der SWR4 Sommernacht nicht halten kann.

Dort äußern sich seither besorgte Fans – und posten Genesungswünsche und aufmunternde Worte für den Schlagerstar.

Um 1 Uhr in der Nacht zum Sonntag kommt der Sänger und bringt das volle Zelt zum Kochen.

Operation gut überstanden

Seinem Management zufolge war der Grund ein drohender Darmverschluss.

„Es musste durch einen kleinen Eingriff vernarbtes Gewebe entfernt werden“, teilte sein Management am Nachmittag mit. Drews habe den Eingriff gut überstanden. Akute Lebensgefahr bestand laut Mitteilung zu keinem Zeitpunkt. Bereits Mitte August war der Sänger (73) mit einem Magen-Darm-Infekt ins Krankenhaus eingeliefert worden und musste deswegen mehrere Auftritte absagen.

„Chriss“ aus Donzdorf ist mit Jürgen Drews im Megapark auf Mallorca aufgetreten.

Das könnte dich auch interessieren:

Ihre Ausreisesperre in der Türkei wurde aufgehoben und nun ist die Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu zurück in Deutschland - aber nicht wirklich glücklich.

Auf einen kühlen Wochenstart folgt im Südwesten von Mittwoch an wieder Frühlingswetter.