Bretten Nichts gelernt: Marihuana-Bauer zum zweiten Mal erwischt

Bretten / DPA 06.09.2018

Zum zweiten Mal hat die Polizei in Bretten (Kreis Karlsruhe) einen Marihuana-Bauer erwischt. Bei einer Durchsuchung der Wohnung des 22-Jährigen fanden Beamte am Mittwoch mehr als 50 Pflanzen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, soll er eine weitere Plantage in der Wohnung seines 57 Jahre alten Vaters angelegt haben. Außerdem stellten sie größere Mengen an verkaufsfertig abgepackten Drogen sicher. Das erste Mal war der 22-Jährige im Januar aufgeflogen - schon damals hatten Beamte in seiner Wohnung Marihuana-Pflanzen beschlagnahmt. Im Vergleich hatte er seine Plantage sogar noch vergrößert. Das hatte nun Konsequenzen: Wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln kam er in Haft.

Mitteilung der Polizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel