Die Spannung steigt: Naturschutzverbände werden am Donnerstag (13.00 Uhr) den „Vogel des Jahres“ 2022 küren. Zur Wahl standen Wiedehopf, Mehlschwalbe, Steinschmätzer, Feldsperling und Bluthänfling. Die Bevölkerung konnte übers Internet für ihren Favoriten stimmen. Bis zuletzt lieferten sich Wiedehopf und Mehlschwalbe nach Angaben des bayerische Landesbund für Vogelschutz (LBV) ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel. Wer am Ende den Schnabel vorn hat, wollen die Organisatoren in einem Livestream verkünden.
Es ist bereits das zweite Mal, dass der Naturschutzbund Deutschland und LBV öffentlich zur Wahl des Jahresvogels aufgerufen haben. Den Titel vergeben sie seit 50 Jahren. Sieger der ersten öffentlichen Wahl wurde das Rotkehlchen.