Heilbronn Nach Unfall auf A6: Polizei beklagt fehlende Lkw-Stellplätze

Geparkte Lastwagen stehen auf einem Autobahnrastplatz. Foto: Inga Kjer/Archiv
Geparkte Lastwagen stehen auf einem Autobahnrastplatz. Foto: Inga Kjer/Archiv © Foto: Inga Kjer
Heilbronn / DPA 17.01.2018

Nach dem Unfall mit zwei Toten auf der Autobahn 6 beklagt die Polizei überfüllte Lkw-Stellplätze. „Bei uns speziell auf der A6, auf der Ost-West-Tangente, sind die Parkplätze in der Zwischenzeit aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens ständig überlaufen“, sagte Elmar Hilbert von der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg am Mittwoch dem SWR. „Die Parkplätze sind durch den Schwerlastverkehr komplett zugeparkt.“ Bei einem Unfall an einem Autobahnparkplatz bei Bad Rappenau, der möglicherweise zugeparkt war, waren in der vergangenen Woche zwei Menschen ums Leben gekommen.

Lkw-Fahrer haben Hilbert zufolge kaum noch die Möglichkeit, ihre gesetzlich vorgeschriebenen Lenkzeiten einzuhalten. „Sie nutzen von ihrer Seite her den einfachen Weg und stellen sich einfach auf den Standstreifen oder die Ein- oder Ausfahrten der Parkplätze.“

Nach dem Unfall auf der A6 steht ein Lastwagenfahrer im Verdacht, mit seinem Fahrzeug den Parkplatz blockiert zu haben. Ein Schwertransporter konnte vermutlich deswegen nicht auf das Gelände fahren - ein anderes Auto raste wenig später in den Begleitwagen des Schwertransporters.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel