Der Tod von Hagrid-Darsteller Robbie Coltrane am 14. Oktober 2022 hat Harry Potter-Fans auf der ganzen Welt in Trauer versetzt. Auch seine Schauspielerkollegen haben sich betroffen über den Tod des 72-Jährigen geäußert. So zeigte sich Harry-Potter-Darsteller Daniel Radcliffe von der Nachricht über Coltranes Tod sehr traurig. Der „Hagrid“-Darsteller sei einer der witzigsten Menschen gewesen, den er je getroffen habe, schrieb der 33-Jährige. Er fügte hinzu: „Er hat uns als Kinder am Filmset ständig zum Lachen gebracht.“
Potter-Autorin J.K. Rowling würdigte Coltrane in einem Tweet als „unglaubliches Talent, ein absolutes Unikat“. „Ich schätze mich mehr als glücklich, ihn gekannt zu haben, mit ihm gearbeitet zu haben und mich mit ihm kaputtgelacht zu haben“, so die Schriftstellerin.

Schauspieler aus Harry Potter, die nicht mehr leben

Doch Robbie Coltrane ist nicht der einzige Star aus den Harry Potter-Filmen, der nicht mehr lebt. Hier einige sehr bekannte Gesichter und ihre Rollen aus der Welt von Hogwarts & Co., die nicht mehr unter uns sind:
Alan Rickman spielte Severus Snape
Alan Rickman spielte Severus Snape
© Foto: EPA/ANDREW COWIE/dpa

Alan Rickman - Severus Snape

Er ist der wohl spannendste Charakter in den Harry Potter-Filmen. Der Lehrer für Zaubertränke an der Hogwarts-Schule wandelt sich vom fiesen Schikanierer zum tragischen Helden der Geschichte. Tragisch auch das Ende von Snape-Darsteller Alan Rickmann. Er starb im Jahr 2016 nur wenige Wochen vor seinem 70. Geburtstag an Bauchspeicheldrüsenkrebs.
John Hurt war Mr Ollivander
John Hurt war Mr Ollivander
© Foto: Sebastien Nogier/dpa

John Hurt - Mr. Ollivander

Ohne Mr. Ollivander gäbe es keine Zauberstäbe in der magischen Welt von Hermine, Ron und Harry. Als Inhaber des gleichnamigen Geschäfts in der Winkelgasse findet er für jeden Zauberer den passenden Zauberstab - egal ob Einhornhaar, Drachenherzfaser oder Phönixfedern. Der Ollivander-Darsteller John Hurt wurde 77 Jahre alt. Wie Rickman starb auch er an Bauchspeicheldrüsenkrebs.
Robert Hardy war Cornelius Fudge
Robert Hardy war Cornelius Fudge
© Foto: Neil Munns/dpa

Robert Hardy - Cornelius Fudge

Als Zaubereiminister macht Cornelius Fudge wahrlich keine gute Figur. Er leugnet lange die Rückkehr von Lord Voldemort und hat panische Angst, dass Albus Dumbledore ihm seinen Posten streitig macht. Der Brite Robert Hardy starb 2017 im gesegneten Alter von 91 Jahren in einem Seniorenheim für Schauspieler in London.
 Helen McCrory spielte Narcissa Malfoy
Helen McCrory spielte Narcissa Malfoy
© Foto: EPA/HANNAH MCKAY/dpa

Helen McCrory - Narcissa Malfoy

Als Frau des Todessers Lucius Malfoy gehört sie in den Harry Potter-Filmen zum Fanlager des dunklen Zauberers Voldemort - Bis fast zum Schluss. Da erwacht ihr Mutterherz und sie rettet Harry Potter das Leben. Die britische Schauspielerin Helen McCrory starb im Jahr 2021 an Krebs.

Hazel Douglas - Bathilda Bagshot

Wer erinnert sich nicht an die grusligen Filmszenen mit der alten Bathilda Bagshot, aus deren sterblichen Überresten Voldemorts Schlange Nagini Hermine und Harry angreift. Die britische Schauspielerin Hazel Douglas starb 2016 im Alter von 92 Jahren.
Richard Harris war der erste Albus Dumbledore.
Richard Harris war der erste Albus Dumbledore.
© Foto: William Conran/dpa

Richard Harris - Albus Dumbledore

Im Laufe der Harry Potter-Filme gibt es zwei Schauspieler in der Rolle des Albus Dumbledore. In den ersten beiden Filmen „Der Stein der Weisen“ und „Die Kammer des Schreckens“ spielt Richard Harris den weisen Schulleiter von Hogwarts. Er hatte im Vorfeld mal erzählt, dass er die Rolle nur übernommen hatte, weil seine 11-jährige Enkelin damit gedroht hatte, sonst nie wieder mit ihm zu sprechen. Richard Harris starb 2002 an einer Krebserkrankung des Lymphsystems. Er wurde 72 Jahre alt. Nach seinem Tod übernahm Michael Gambon die Dumbledore-Rolle.
Richard Griffiths spielte Vernon Dursley
Richard Griffiths spielte Vernon Dursley
© Foto: Kerim Okten/dpa

Richard Griffiths - Vernon Dursley

Nach dem Tod seiner Eltern wächst Harry Potter bei den Dursleys auf und hat dort keine leichte Kindheit. Sein Onkel Vernon hält Zauberei für Quatsch und drangsaliert Harry bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Der britische Schauspieler Richard Griffiths starb im Jahr 2013 im Alter von 65 Jahren nach einer Herzoperation.