Freiburg Nach schwerem Sturm gesperrt: Drei-Seen-Bahn rollt wieder

Freiburg / DPA 13.01.2018

Auf der Bahnstrecke zwischen Seebrugg und Titisee rollen nach eineinhalb Wochen Sperrung von diesem Sonntag an wieder Züge durch den Hochschwarzwald. Das teilte die Deutsche Bahn am Samstag mit. Das Sturmtief „Burglind“ hatte an der Drei-Seen-Bahn Anfang Januar Bäume auf Schienen und Oberleitungen stürzen sowie Hänge abrutschen lassen und Gleise unterspült.

Die Aufräum- und Reparaturarbeiten sollten am Samstag zu Ende gehen. Mit Betriebsbeginn verkehren die Züge auf dieser Strecke wieder planmäßig. Damit sind fast alle Sperrungen nach „Burglind“ wieder aufgehoben: Der Zugverkehr auf der Strecke Löffingen-Neustadt (Höllentalbahn) soll dann am Montagmorgen wieder planmäßig laufen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel