Düsseldorf / DPA

Nach dem Oberleitungsschaden auf der Bahnstrecke zwischen Köln und Düsseldorf rollt der Verkehr wieder normal. „Im Regional- und Fernverkehr gibt es nun keine Behinderungen mehr“, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am frühen Samstagmorgen.

Am Freitagmorgen war kurz vor dem Düsseldorfer Hauptbahnhof im Berufsverkehr eine Oberleitung gerissen und auf einen ICE gefallen. Die Strecke wurde gesperrt. Tausende Fahrgäste waren von Zugausfällen und Verspätungen betroffen. Den Regional- und Fernverkehr leitete die Bahn um. Die Feuerwehr evakuierte den Zug, der mit rund 160 Passagieren besetzt war. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand.