Oberderdingen Nach Brand im Altenheim: Zwei Frauen weiter in Lebensgefahr

Ein Feuerwehrauto bei einer Infoveranstaltung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Foto: Britta Pedersen/Archiv
Ein Feuerwehrauto bei einer Infoveranstaltung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Foto: Britta Pedersen/Archiv © Foto: Britta Pedersen
Oberderdingen / DPA 01.06.2018

Einen Tag nach dem Brand in einem Seniorenheim in Oberderdingen (Landkreis Karlsruhe) haben zwei Seniorinnen weiterhin in Lebensgefahr geschwebt. Das teilte die Polizei mit. In dem Heim war am Donnerstagnachmittag Feuer ausgebrochen. Einsatzkräfte brachten insgesamt 63 Menschen in Sicherheit, die Feuerwehr löschte den Brand.

Eine 82-jährige und eine 97-jährige Bewohnerin erlitten durch den Rauch und das Feuer lebensgefährliche Verletzungen und wurden ins Krankenhaus gebracht. Ein Pfleger bekam einen Kreislaufzusammenbruch. Am Gebäude entstand ein Schaden von schätzungsweise rund 150 000 Euro. Schuld an dem Feuer könnte laut Polizei ein defektes, elektrisch betriebenes Bett sein. Sachverständige wurden mit der Klärung dieses Verdachts beauftragt.

Polizeimitteilung

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel