Na sowas... . . .

DPA 29.09.2014

Die Polizei in den USA und Kanada hat zwei Fälle von Reptilienschmuggel vereitelt. An der Grenze in Windsor (Kanada) stoppte sie einen Mann, der mit 51 an den Beinen befestigten Schildkröten aus der US-Stadt Detroit einreisen wollte. Einige der Tiere, darunter Dosen- und Diamantschildkröten, waren bis zu 800 Dollar (630 Euro) wert. Ein zweiter Kanadier wurde in Detroit mit 200 Sumpfschildkröten im Gepäck gefasst. Er wollte nach China.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel