NA SOWAS . . . vom 24. November

AFP 24.11.2012

Hundebesitzer in Großbritannien werden künftig möglicherweise vergeblich auf ihre Post warten. Die Royal Mail will jedenfalls nicht länger zusehen, wenn ihre Briefträger bei der Ausübung ihres Berufs von Hunden gebissen werden. Sie werde gegenüber Kunden mit aggressiven Haustieren eine "härtere Gangart" einschlagen, kündigte die britische Post an. Überlegt werde etwa, nach Hunde-Attacken keine Briefe mehr zuzustellen.