Türkisblaues Wasser, grüne Weinhänge, Apfelbäume – und unzählige Ausflugsziele: All das bietet die Bodensee-Region im Süden Deutschlands. Für viele ist der große See auch ein „kleines Stück Italien“. Am Muttertag, Sonntag, 09.05.21, soll das Wetter gut werden und es zieht viele Menschen raus in die Natur. Sind Ausflüge trotz Corona erlaubt?

Berlin

In manchen Landkreisen am Bodensee liegt die Inzidenz bereits wieder unter dem kritischen Wert von 100. Liegt der Wert fünf Tage infolge darunter, gilt die Bundes-Notbremse nicht mehr und es gibt Lockerungen. Trotzdem sind Ausflüge nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Alle Infos gibt es hier.

Bodensee Ausflug: Konstanz, Lindau, Meersburg, Überlingen, Bregenz

Die beliebtesten Orte am Bodensee sind meist gut besucht. In Corona-Zeiten wollen die meisten aber Menschenansammlungen meiden. Dann könnte man zum Beispiel zu den Pfahlbauten von Unteruhldingen fahren. Die Sehenswürdigkeit zeigt ein Stück Geschichte der Ufersiedlungen am Bodensee. Zu beachten ist aber: Für den gesamten Bodenseekreis besteht vom Auswärtigen Amt nach wie vor eine Reisewarnung. Übernachtungsangebote im Inland in Hotels, Ferienpensionen, gewerblichen Ferienwohnungen, Hostels etc. werden weiter nur für notwendige und ausdrücklich nicht für touristische Zwecke zur Verfügung gestellt.

Inzidenz im LK Bodensee: Corona-Zahlen sinken

Die 7-Tages-Inzidenz im Bodenseekreis sinkt schon seit einigen Tagen. Das sind die aktuellen Corona-Zahlen im Bodenseekreis laut Landratsamt (basierend auf RKI-Zahlen):
  • Inzidenzwert (Stand 07.05.21): 144,4
  • Bestätigte Fälle insgesamt: 7166
  • Als akut geltende Fälle: 857
  • Todesfälle: 150
  • Impfungen: 65 469 (mit Zweitimpfung: 10 255)

Wetter am Bodensee: Am Muttertag am Sonntag, 9.5.21, wird es warm

Am Sonntag wird es kurz Sommer. Diverse Wetterprognosen kündigen für Sonntag, den 9. Mai, Temperaturen zwischen 23 und 28 Grad an. Laut wetter.com soll es 25 Grad haben, die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 0%. Am Samstag vorher ist es kühler und regnerisch. Am Montag, 10.05., nach dem Muttertag, bleibt es zwar warm (bei um die 25 Grad), der Regen setzt aber wieder ein. Den Rest der Woche bewegt sich die Temperatur laut Prognose dann zwischen 15 und 20 Grad. Regnen soll es ab Mittwoch vorerst nicht mehr.

Corona Inzidenz LK Lindau: Regeln, Ausflüge, Öffnung

Im Landkreis Lindau (Bayern) liegt die Inzidenz seit mehreren Tagen unter 100. Entsprechend sind Lockerungen der Corona-Maßnahmen am 4. Mai 2021 in Kraft getreten.
  • Ausgangssperre: Die nächtliche Ausgangssperre wird aufgehoben.
  • Kontaktbeschränkungen: Treffen sind mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt.
  • Einzelhandel und Gastronomie: Die Öffnung von Ladengeschäften mit Kundenverkehr für Handelsangebote ist weiterhin untersagt. Die Gastronomie bleibt geschlossen, Speisen können bestellt und abgeholt werden.

Bodensee LK Konstanz: Inzidenz, Urlaub, Regeln

Auch im Landkreis Konstanz liegt der Inzidenzwert (Stand 07.05.21) seit Donnerstag, 6. Mai, unter 100 – genauer: Die Inzidenz liegt bei 89,4.
  • Ab Samstag, 8 Mai, ist die Öffnung von Ladengeschäften für das Angebot Click & Meet unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
  • Bislang gilt die Bundes-Notbremse. Erst wenn der Wert fünf Tage infolge unter 100 liegt, treten weitere Lockerungen in Kraft.
Segeln am Bodensee: Die Corona-Zahlen am Bodensee sinken und das Wetter wird besser. Das weckt den Wunsch nach Ausflügen und Urlaub in der beliebten Touristen-Region. Was ist erlaubt?
Segeln am Bodensee: Die Corona-Zahlen am Bodensee sinken und das Wetter wird besser. Das weckt den Wunsch nach Ausflügen und Urlaub in der beliebten Touristen-Region. Was ist erlaubt?
© Foto: Lars Nissen/Pixabay

Fähre am Bodensee: Schifffahrt und Regionalverkehr

Die Fähren (Konstanz-Meersburg, Friedrichshafen-Romanshorn) und der Katamaran (Friedrichshafen-Konstanz) verkehren grundsätzlich ganzjährig. Wegen des Coronavirus kommt es auch in diesen Bereichen teilweise zu Einschränkungen und Abweichungen des regulären Fahrplans. Infos zu den Fährplänen gibt es hier:

Bodensee: schönste Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

In der Bodenseeregion gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Ausflüge, Erlebnisse, sportliche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Hier folgt eine Auswahl an Naturerlebnissen und Wanderungen und Schlössern zum Besichtigen, die auch trotz Corona erlebbar sind. Schlösser und andere Ausflugsziele sind im Lockdown teilweise geschlossen, teilweise jedoch auch mit Online-Tickets zu besichtigen.

Affenberg Salem derzeit geschlossen

Knapp 200 aufgeweckten Berberaffen leben hier wie in freier Wildbahn in einem 20 Hektar großen Wald. Der Affenberg  sowie der Biergarten sind aus Gründen des Infektionsschutzes derzeit allerdings geschlossen.

Ausflug nach Meersburg: Burg und Ufer-Promenade

Die Burg Meersburg ist momentan leider nur von außen zu besichtigen. Das Burgmuseum hat seit dem 1. April 2021 wegen der Inzidenz bis auf weiteres geschlossen. Das Burg-Café der Burg Meersburg ebenso. Meersburg lohnt sich aber trotzdem: An der Promenade am Bodensee kann geschlendert werden. Eis auf die Hand gibt es ja auch. Trotzdem sind alle geltenden Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten und einzuhalten!

Insel Mainau: Ausflug mit Online-Ticket und negativem Corona-Test – Ausnahmen für Geimpfte

Voraussetzung für einen Besuch der Insel Mainau, auch Blumeninsel genannt, ist ein tagesaktueller negativer Corona-Test (nur Antigen-Schnelltest oder PCR-Test, nicht älter als 24 Stunden, kein Selbsttest) sowie ein Online-Ticket mit Einlass-Zeitfenster. Von 9 bis 19 Uhr hat die Insel auf dem Bodensee den Probebetrieb geöffnet. Seit dem 30.4.2021 kann man sich auch vor Ort bei der Bürgertest-Station „Parkplatz Insel Mainau“ testen lassen. Das Schmetterlingshaus und Palmenhaus sind nicht zugänglich, auch die Gastronomie hat geschlossen – es gibt aber Take-Away-Speisen und -Getränke.
Bereits geimpfte Personen, müssen nachweisen (Impfausweis), dass die zweite Impfung vor mindestens 14 Tagen abgeschlossen wurde. Der verabreichte Impfstoff muss in der Europäischen Union zugelassen sein.

Wandern am Bodensee: Ideen für Ausflüge in der Natur

  • Säntis: Der beliebte Berg Säntis ist 2502 Meter hoch. Vom Gipfel aus sieht man sechs Länder: Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Frankreich, Italien und die Schweizer Alpenwelt. Wenn man aus Richtung Bodensee in die Schweiz reist, sieht man den Gipfel des Alpsteinmassives sofort. Auch einfache Tagesausflüge sind möglich, wenn es die Coronalage in der Schweiz zulässt.
  • Pfänder: Der Berg in Österreich ist zum Wandern geeignet und mit der Bahn erreichbar. Laut Webseite fährt diese täglich zwischen 8 und 8 Uhr auf den Gipfel. In der Bahn muss eine FFP-2-Maske getragen werden. Auch gilt in der Pfänderbahn der Mindestabstand von 2 Metern zu anderen Gästen, die nicht zum eigenen Familienkreis gehören. Die Pfänderbahnkarten gibt es weiterhin an den Kassen der Pfänderbahn.

Insel Reichenau: Zutritt am Bodensee mit Termin

Bekannt ist die größte Insel im Bodensee für ihr Obst und Gemüse. Momentan ist der Zutritt zur Tourist-Information aktuell nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter der 07534 92070 zu den folgenden Zeiten möglich: 9.00 – 12.30 Uhr und 13.30 – 16.00 Uhr. Der Zutritt zur Insel ist über den Landweg möglich, es werden also keine besonderen Tickets oder Eintrittskarten benötigt. Trotzdem wird auf der Webseite zur Vorsicht gemahnt: „Über 286.000 Bürgerinnen und Bürger hier im Landkreis Konstanz – und auf jeden Einzelnen kommt es an. Denn nur wenn wir alle mitmachen und die Regeln und Maßnahmen weiterhin beherzigen, können wir die Infektionszahlen niedrig halten und gemeinsam das Virus besiegen.“