Der Anklage zufolge soll er in seiner Heimat der Rockerszene angehören und dort eine führende Position haben. Er habe über einen längeren Zeitraum intime Verhältnisse zu den betroffenen Frauen unterhalten, sie aber auch der Prostitution zugeführt. Die Einnahmen der Frauen in Höhe von mehr als 200.000 Euro kassierte er laut Anklage ein. Der ursprünglich geplante Prozessauftakt Ende Oktober war wegen einer Erkrankung einer Richterin kurzfristig verschoben worden.