Stuttgart Mutmaßlicher Drogenring zerschlagen: Verdächtige in Haft

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv © Foto: Rolf Vennenbernd
Stuttgart / DPA 24.08.2018

Der Zoll hat bei einer Razzia in insgesamt 13 Wohnungen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz eine mutmaßliche Bande von Drogenhändlern ausgehoben. Sechs Verdächtige seien in Folge der Durchsuchungen am Montag vergangener Woche verhaftet worden, teilte der Zoll in Stuttgart am Freitag mit. Sie sollen mit mehreren Kilogramm Drogen gehandelt haben. Um welche Substanzen es sich dabei handelte, wollten die Behörden aus Rücksicht auf die noch laufenden Ermittlungen zunächst nicht mitteilen.

Bei der Razzia selbst hätten die Fahnder nur eine geringe Menge Rauschgift gefunden, sagte eine Sprecherin. Die durchsuchten Wohnungen lagen im Schwarzwald-Baar-Kreis, im Landkreis Calw und im rheinland-pfälzischen Neustadt an der Weinstraße. Neben Beamten vom Zoll waren auch Landes- und Bundespolizisten an der Aktion beteiligt. Der Zoll ermittelte bereits seit dem Frühjahr gegen die Verdächtigen.

Mitteilung vom Zoll

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel