Sindelfingen Motorradfahrer stirbt bei Überholmanöver

Ein Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“ ist an einem Einsatzort zu sehen. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Ein Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“ ist an einem Einsatzort zu sehen. Foto: Patrick Seeger/Archiv © Foto: Patrick Seeger
Sindelfingen / DPA 04.05.2018

Ein 28 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem missglückten Überholmanöver nahe Sindelfingen (Kreis Böblingen) ums Leben gekommen. Als er eine Fahrzeugkolonne auf der Bundesstraße 464 habe überholen wollen, sei er mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen, sagte eine Polizeisprecherin in der Nacht zum Freitag. Der Fahrer des Autos wurde demnach leicht verletzt.

In der Folge des Zusammenstoßes kollidierte noch ein Kleintransporter mit dem auf der Straße liegenden Motorrad. Sowohl der Transporter als auch das Motorrad gerieten dadurch in Brand. Feuerwehrleute mussten beide Fahrzeuge löschen. Der Fahrer des Transporters blieb den Polizeiangaben zufolge unverletzt. Die Bundesstraße war für etwa fünf Stunden voll gesperrt.

Mitteilung der Polizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel