Stuttgart Motorradfahrer fragt Polizei nach Blitzern und flüchtet

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv © Foto: Friso Gentsch
DPA 01.01.2018

Ausgerechnet Polizisten hat ein Motorradfahrer am frühen Neujahrsmorgen in Stuttgart nach Blitzern gefragt und ist dann davon gedüst, als ihn die Beamten kontrollieren wollten. Bei seiner Flucht fuhr der 36-Jährige mehrfach über rote Ampeln, viel zu schnell und einige Male als Geisterfahrer durch die Innenstadt. Als er versuchte, sich über ein Feld abzusetzen, konnte er gestoppt werden.

Der Mann wollte laut Polizei tatsächlich von der Streifenwagenbesatzung wissen, ob die Blitzer ausgeschaltet seien. Da dann auch noch sein Nummernschild so verbogen war, dass man das Kennzeichen nicht lesen konnte, wollten die Beamten den Motorradfahrer kontrollieren.

Die Maschine sei beschlagnahmt worden, hieß es bei der Polizei. Seinen Führerschein konnte der 36-Jährige demnach aber vorerst behalten. Die Polizei sucht nun Zeugen, um zu ermitteln, ob jemand durch die wilde Fahrt gefährdet wurde.

Polizeimitteilung