Freiburg Mordprozess nach Messerstichen auf Frau und Kind beginnt

Ein Justizbeamte des Landgerichts Freiburg. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Ein Justizbeamte des Landgerichts Freiburg. Foto: Patrick Seeger/Archiv © Foto: Patrick Seeger
Freiburg / DPA 04.04.2018

Gut acht Monate nach tödlichen Messerstichen gegen eine Frau und ihren vierjährigen Sohn steht der Ex-Partner der 39-Jährigen von heute wegen Mordes vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 53-jährigen Deutschen vor, die Frau und den gemeinsamen Sohn nach einem Trennungsstreit am 28. Juli 2017 im Auto vor einer Tiefgaragenausfahrt in Teningen bei Freiburg erstochen zu haben. Verhandelt wird vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Freiburg. Es sind sieben weitere Termine vorgesehen. Insgesamt will die Kammer 22 Zeugen hören, darunter 9 Polizisten, 2 Rechtsmediziner und einen psychiatrischen Sachverständigen. Am Ende der Beweisaufnahme soll es ein Gutachten zur Frage der Schuldfähigkeit geben.

Mitteilung des Landgerichts