Villingen-Schwenningen Missverständnis führt zu Unfall mit fünf Leichtverletzten

Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv
Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv © Foto: Stefan Puchner
Villingen-Schwenningen / DPA 12.01.2018

Wegen eines Missverständnisses sind fünf Menschen bei einem Unfall bei Villingen-Schwenningen leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wollte ein 51-Jähriger am Donnerstag mit seinem Auto abbiegen. Zuvor hatte ein entgegenkommender Autofahrer andere Linksabbieger durchfahren lassen. Davon ausgehend, dass auch er noch durchgelassen werde, bog der 51-Jährige mit seinem Wagen daher ab. Mittlerweile waren die Fahrzeuge im Gegenverkehr jedoch weitergefahren - so dass der 51-Jährige mit dem Auto einer vierköpfigen Familie zusammenprallte. Bei dem Unfall wurden die Beifahrerin des 51-Jährigen sowie die Familie leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 15 000 Euro.