• In Mexiko Stadt ist eine Metro-Brücke eingestürzt
  • Es soll viele Tote und Verletzte geben
  • Der Unfall ereignete sich nahe der U-Bahn-Station Olivos in Mexico City
  • Pfeiler der Brücke könnten laut Bürgermeisterin Sheinbaum nachgegeben haben
  • Anwohner hatten schon länger Mängel beklagt
Beim Einsturz einer Metro-Brücke in Mexiko-Stadt sind am Montagabend (Ortszeit) mindestens 20 Menschen getötet und rund 70 weitere verletzt worden. Das teilten die französische Nachrichtenagentur AFP und die deutsche Agentur DPA unter Berufung auf die Zivilschutzbehörde im Online-Dienst Twitter mit. Mexikanische Medien veröffentlichten Bilder von Überwachungskameras, die zeigten, dass die Brücke einstürzte, als gerade eine Bahn darüber fuhr.
Beim Einsturz einer U-Bahn-Brücke in Mexiko Stadt sind Waggons eines Zuges der Metro-Linie 12 abgestürzt. Vor Ort nahe der Station Olivos sind viele Einsatzkräfte im Einsatz.
Beim Einsturz einer U-Bahn-Brücke in Mexiko Stadt sind Waggons eines Zuges der Metro-Linie 12 abgestürzt. Vor Ort nahe der Station Olivos sind viele Einsatzkräfte im Einsatz.
© Foto: El Universal / DPA

Mexiko Stadt: Metro-Brücke stürzt nahe der Station Olivos der Linie 12 ein

Das Unglück ereignete sich am Montagabend (22.00 Uhr Ortszeit) auf der Linie 12 im Süden der mexikanischen Hauptstadt in der Nähe der Station Olivos. Lokale Fernsehsender, aber auch Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter zeigten Dutzende Feuerwehrleute und Rettungshelfer am Unglücksort. Sie versuchten, Menschen aus Schutt, Kabeln und verbogenem Stahl zu befreien.
34 Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden, sagte Bürgermeisterin Claudia Sheinbaum am Unfallort vor Journalisten. Ein Teil der Brücke hatte Sheinbaum zufolge nach ersten Erkenntnissen nachgegeben. Bürgermeisterin Sheinbaum schrieb auf Twitter, sie sei unterwegs zum Ort des Vorfalls am Bahnhof Olivos am südöstlichen Rand der Metropole. Am Unglücksort versammelten sich auch viele Passanten.
Viele Passanten versammelten sich nach dem Einsturz der U-Bahn-Brücke nahe der Station Olivos in Mexiko Stadt.
Viele Passanten versammelten sich nach dem Einsturz der U-Bahn-Brücke nahe der Station Olivos in Mexiko Stadt.
© Foto: El Universal / DPA

U-Bahn-Brücke in Mexiko-Stadt eingestürzt: Waren Schäden an Pfeilern verantwortlich?

Unter dem eingestürzten Abschnitt der Überführung am Bahnhof Olivos am südöstlichen Rand der Metropole waren Autos unterwegs gewesen. Rettungskräfte holten Passagiere zunächst mit einer Leiter aus den herabhängenden Waggons. Wegen der instabilen Lage des Zugs mussten die Rettungsarbeiten laut Sheinbaum unterbrochen werden.
Anwohner hatten Berichten zufolge bereits vor Jahren Schäden an Pfeilern entlang der Strecke der U-Bahnlinie 12 angeprangert. Es hatte demnach auch Vorwürfe der Korruption beim Bau der Strecke gegeben. Im Jahr 2014, nicht lange nach der Einweihung der Linie 12, war der Betrieb für Reparaturen monatelang unterbrochen worden.