Biografie Matthias Baumann ist Ausdauersportler durch und durch. Der frühere Württembergische Meister im Ringen, der aus Albstadt-Truchtelfingen stammt, hat 2009 den Himalaya-Riesen Cho Oyu (8201 Meter) bestiegen und sich 2011 schon einmal am Mount Everest versucht - dort musste er in 8600 Metern Höhe umkehren. Auch den Ironman-Triathlon in Hawaii hat der zertifizierte Hochtourenführer absolviert. An freien Wochenenden fliegt er Einsätze als Notarzt im alpinen Rettungshubschrauber. Um den Familien der toten Sherpas zu helfen, arbeitet Baumann mit der gemeinnützigen Nepal-Hilfe Biberach zusammen, die sich auch Himalayan Project nennt. Der Verein finanziert in Nepal Schulen und den Ausbau der Trinkwasserversorgung. Spendenkonto: Himalayan Project e.V., Kreissparkasse Biberach, IBAN DE45 6545 0070 0007 0581 89, BIC SBCRDE66, Kennwort "Sherpa Lawinenopfer".web

Hilfe für Sherpa-Familien