Überlingen Mann zerkratzt Autos und richtet 140 000 Schaden an

Überlingen / DPA 05.09.2018

Weil er eine Vielzahl von Autos zerkratzt und dadurch einen Schaden von 140 000 Euro verursacht haben soll, hat die Polizei einen Mann in Überlingen festgenommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, fassten Beamte den Verdächtigen Ende August. Der 40-Jährige hatte sich in den vergangenen Wochen mit verschiedenen Buchstabenkombinationen und einem Phallussymbol auf den Motorhauben und Kofferraumdeckeln der Autos verewigt.

Überwachungsaufnahmen und Hinweise aus der Bevölkerung hatten die Beamten auf die Spur des Verdächtigen gebracht. Bei der Durchsuchung von dessen Wohnung stieß die Polizei auf eine Überraschung. Sie fand dort eine Indoorplantage zum Anbau von Marihuana und einen Schlagring. Die Beweismittel werden derzeit noch untersucht.

Der Beschuldigte muss sich nun auch wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz verantworten. Warum der Mann die Autos im Bodenseekreis zerkratzte, ist bisher noch nicht bekannt.

Mitteilung Polizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel