Stuttgart Mann schießt mit Schreckschusspistole: Polizeieinsatz

Stuttgart / DPA 09.01.2018

Weil er nach eigener Aussage mit einer Schreckschusspistole Silvester nachfeiern wollte, hat ein Mann in Stuttgart einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Der angetrunkene 39-Jährige habe am Vorabend sechs Schüsse aus der Schreckschusspistole abgegeben und mit ihr aus seiner Wohnung auf ein Nachbarhaus gezielt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Ein Nachbar habe den Notruf gewählt.

Weil zwischenzeitlich nicht klar war, ob die Waffe echt ist, machte sich sogar das SEK auf den Weg zu der Wohnung. Doch die Spezialeinsatzkräfte konnten bald wieder umdrehen. Schon von der Straße aus konnten die rund 15 bis 20 Polizisten den Mann dazu bringen, sich im Treppenhaus den Beamten zu stellen. Seine Party endete für ihn im Polizeigewahrsam. Die Pistole wurde beschlagnahmt. Als Begründung für die Ballerei sagte der Mann laut Polizei, er habe nur ein bisschen Silvester nachfeiern wollen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel