Mannheim Mann nach Messerstecherei im Gefängnis

Blaulicht und Schriftzug „Polizei“ auf dem Dach eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/Archiv
Blaulicht und Schriftzug „Polizei“ auf dem Dach eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/Archiv © Foto: Jens Büttner
Mannheim / DPA 15.06.2018

Weil er einen anderen Mann mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben soll, sitzt ein 38-Jähriger im Gefängnis. Am Donnerstagabend war ein wohl schon länger dauernder Streit zwischen den beiden eskaliert, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Angreifer hatte den 41-Jährigen demnach zunächst geschlagen und dann mit einem Messer mehrfach auf dessen Oberkörper eingestochen. Der Zustand des Opfers war am Tag nach dem Angriff noch kritisch. Die Polizei nahm den Angreifer am Tatort fest. Das Amtsgericht Mannheim erteilte einen Haftbefehl wegen Verdachts auf versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung.

Mitteilung der Polizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel