Mannheim Mann mit Messer schwer verletzt: Verdächtiger in U-Haft

Mannheim / DPA 15.05.2018

Gut ein halbes Jahr nach einer Messerattacke in Mannheim sitzt ein Verdächtiger in Untersuchungshaft. Dem 22-Jährigen wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten sich der Verdächtige und sein ein Jahr älterer Begleiter Ende November vor einer Pizzeria mit einem 39-Jährigen gestritten. Die Männer beleidigten, schlugen und traten ihr älteres Opfer und verletzten es mit dem Messer schwer. Schließlich flohen sie. Der 22-Jährige wurde am 16. Januar an der Grenze zu Albanien festgenommen und Anfang Mai nach Deutschland überführt. Sein mutmaßlicher Komplize ist noch auf der Flucht. Die Hintergründe der Attacke sind weiter unklar.

Meldung der Polizei