Crailsheim / DPA

Durch den unbeabsichtigten Schuss aus einer Pistole ist ein Mann im Kreis Schwäbisch Hall schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich in einem Schützenhaus in Crailsheim, wie die Polizei am Montag mitteilte. Demnach hatte sich die Waffe in einem Koffer befunden. Als dessen Besitzer den Waffenkoffer auf dem dortigen Schießstand abstellte, habe sich womöglich aufgrund der Erschütterung der Schuss aus der Pistole gelöst, hieß es weiterhin.

Das Neun-Millimeter-Projektil habe den Waffenkoffer und eine Tischplatte durchschlagen. Dabei wurde ein 58 Jahre alter Mann in den Fuß getroffen. Er musste am Sonntag mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden, wo das Projektil aus dem Fuß entfernt wurde. Es stehen weitere Ermittlungen durch die Waffenbehörde an. „Noch ist unklar, ob die Waffe gesichert war“, sagte ein Polizeisprecher.

Mitteilung