Pforzheim / DPA  Uhr

Ein Mann soll in Pforzheim einen Bekannten mit einem Messer attackiert und mit Schlägen traktiert haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten, hatte der 25 Jahre alte Verdächtige von seinem Bekannten Geld verlangt. Um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen, habe er Gewalt angewendet. Weil er damit nicht weiterkam, habe der Angreifer am Montagabend von seinem 39 Jahre alten Opfer abgelassen und sei geflüchtet. Die Polizei konnte ihn später fassen. Der verletzte Mann wurde in einer Klinik operiert, wie die Polizei mitteilte. Das Amtsgericht Pforzheim erließ am Dienstag Haftbefehl gegen den Mann. Der wurde unter Auflagen aber außer Vollzug gesetzt.

Mitteilung