Männer in Kitas Erzieher: Südwesten knapp unter Bundesschnitt

Männliche Erzieher sind nach wie vor die Ausnahme.
Männliche Erzieher sind nach wie vor die Ausnahme. © Foto: Peter Kneffel/dpa
Stuttgart / DPA 20.06.2018
In Baden-Württemberg liegt der Anteil männlicher Erzieher und Pädagogen in Kindertagesstätten leicht unter dem Bundesdurchschnitt von 5,2 Prozent.

So waren nach Angaben des Statistischen Landesamtes zu Beginn des vergangenen Jahres fast 4200 Männer in den Südwest-Kitas als Erzieher und Pädagogen beschäftigt. Ihr Anteil an den etwa 84.150 Beschäftigten in diesem Bereich lag damit bei fast 5 Prozent, wie das Landesamt mitteilte. Noch 2010 lag demnach die Gesamtzahl der Mitarbeiter in diesem Bereich bei 55.624, davon waren 1691 Männer. Damit war die Anzahl männlicher Erzieher mit etwa 3 Prozent niedriger als 2017.

Deutschlandweit waren 2017 laut Statistischem Bundesamt etwa 30.500 Männer mit der pädagogischen Betreuung von Kindern in einer Kindertageseinrichtung befasst oder als Tagesvater aktiv. Vor fünf Jahren waren in diesem Berufsfeld bundesweit noch 16.700 Männern beschäftigt. Das waren 3,6 Prozent.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel