Verbrechen Lünen: Jugendlicher soll Mitschüler getötet haben

Dortmund / AFP 23.01.2018

An einer Schule im nordrhein-westfälischen Lünen soll am Dienstagmorgen ein Jugendlicher einen Mitschüler getötet haben. Der Verdächtige wurde kurz nach der Tat festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

Die Tat ereignete sich den Angaben zufolge kurz nach Schulbeginn um 8 Uhr. Der Verdächtige wurde im Rahmen einer direkt eingeleiteten Fahndung gefasst. Der mutmaßliche Täter und das Opfer besuchten dieselbe Schule.

Die Polizei konnte zunächst keine genaueren Angaben zur verwendeten Waffe, zum Tathergang, zur Identität und zum Alter der Jugendlichen machen. Seelsorger kümmerten sich in Lünen um Lehrer, Schüler sowie Eltern.