Baden-Baden Licht-Skulpturen von James Turrell in Baden-Baden

Eine Person geht an einer Lichtinstallation vorbei. Foto: Uli Deck
Eine Person geht an einer Lichtinstallation vorbei. Foto: Uli Deck © Foto: Uli Deck
Baden-Baden / DPA 08.06.2018

Die faszinierenden Lichträume des US-Künstlers James Turrell (75) sind in Baden-Baden zu erleben: Von diesem Samstag an zeigt das Museum Frieder Burda Schlüsselwerke aus verschiedenen Schaffensphasen - darunter ganz neue atmosphärische Installationen und solche, die schon auf der Biennale 2011 für Furore sorgten. Zu sehen sind auch Hologramme und geometrische Lichtkörper auf Papier sowie Modelle und Fotografien seines Langzeit-Projektes „Roden Crater“ in einem erloschenen Vulkan im US-Staat Arizona. Highlight ist die Lichtinstallation „Ganzfeld Apani“, bei der der Besucher einen diffusen, unendlich scheinenden Raum betritt.

James Turrell zählt zu den wichtigsten internationalen Gegenwartskünstlern. Seit mehr als fünfzig Jahren setzt er sich mit dem Phänomen Licht und seiner Wahrnehmung auseinander. Mit seinen leuchtend changierenden Licht-Kunstwerken schafft er für den Betrachter unerwartete Stimmungen. Speziell für das Museum Frieder Burda entwickelte er die begehbare Installation „Curved Elliptical Glass“.

Turrell im Frieder Burda Museum

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel