Im Kampf gegen den massiven Lehrermangel will das Land künftig deutlich mehr Sonderpädagogen auszubilden. Das geht aus einer Kabinettsvorlage von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) hervor, die am Dienstag von der Landesregierung beschlossen werden soll. Die „Südwest Presse“ hatte zunächst darüber berichtet. An der Pädagogischen Hochschule (PH) Freiburg soll demnach der Studiengang Sonderpädagogik neu geschaffen werden, um dort ab dem Wintersemester 2023/24 jährlich 175 Lehramtsstudenten auszubilden. Doch noch, so das Blatt, seien die Pläne nicht gesichert, denn es fehle an passenden Räumlichkeiten.
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will die Pläne gemeinsam mit Bauer und Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) am Dienstag (12.00 Uhr) der Öffentlichkeit präsentieren.