Stuttgart Lastwagen kippt in Stuttgart um: Stau

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archiv
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archiv © Foto: Monika Skolimowska
Stuttgart / DPA 16.08.2018

Ein Lastwagen ist in Stuttgart an einer Brücke hängengeblieben und auf die rechte Seite gekippt. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 47 Jahre alte Fahrer auf dem Weg in Richtung Ludwigsburg den Ladekran des Lasters nicht ganz eingefahren. Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrer leicht. Das teilte die Polizei am Donnerstag in Stuttgart mit.

Demnach passierte der Unfall nahe der B10/B27 in Höhe der Stadtbahnhaltestelle Friedrichswahl. Der Fahrer des Lasters mit Anhänger befuhr zunächst die Heilbronner Straße in Fahrtrichtung Zuffenhausen und schließlich die Auffahrtsrampe in Richtung Ludwigsburg.

Da das Fahrzeug geborgen werden musste, staute sich der Verkehr aus Stuttgart in Richtung Ludwigsburg. Auch die Brücke, an der das Fahrzeug hängenblieb, sei womöglich beschädigt. Daher wurde das Bauwerk von Einsatzkräften der Feuerwehr sowie von Fachleuten des Stuttgarter Tiefbauamtes untersucht. Ersten Schätzungen zufolge hat der Unfall einen Schaden von über 100 000 Euro verursacht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel