Titisee-Neustadt Landwirt nach Bullenangriff außer Lebensgefahr

Titisee-Neustadt / DPA 12.06.2018

Nach dem Angriff eines wildgewordenen Bullen im Schwarzwald ist der Landwirt außer Lebensgefahr. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte, hat sich sein Zustand inzwischen verbessert. Ein Bulle hatte den 45-Jährige am Montag in Titisee-Neustadt aus ungeklärter Ursache attackiert und mehrere Meter mitgeschleift. Dabei wurde der Landwirt zunächst lebensgefährlich verletzt. Da sich das Tier nicht beruhigen ließ, wurde es von der Polizei erschossen.

Meldung der Polizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel