Kenzingen Känguru in Kenzingen ausgebüxt

Kenzingen / DPA 23.06.2018

Ein Känguru ist aus einem privaten Anwesen in Kenzingen (Kreis Emmendingen) ausgebüxt. „Ein Bürger hat das Känguru an sich vorbeihüpfen sehen und sofort die Polizei verständigt“, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Das Tier sei dann noch einmal zweieinhalb Kilometer von seinem Zuhause entfernt gesichtet worden - in einem Waldgebiet. Die Besitzer seien der Meinung, dass sich das Tier erst wird einfangen lassen, wenn es müde werde. Insofern seien Hinweise der Bevölkerung weiter wichtig. „Ich werde twittern, wenn es zurück ist“, sagte der Polizeisprecher.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel