Joachim „Jogi“ Löw bestritt bei der EM 2021 sein letztes Turnier als Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft. 135 Tage nach seinem letzten Spiel wird Joachim Löw am Donnerstag, den 11.11., kurz vor Anpfiff des WM-Qualifikationsspiels offiziell verabschiedet. Spieler, Trainer, Betreuer und andere Weggefährten aus 17 Jahren im DFB-Team standen ihm Spalier .
Die Fans ehrten Löw mit einem großen Fan-Plakat: "Mit högschder Disziplin zum Weltmeistertrainer." Neben Löw wurden auch seine langjährigen Assistenten Andreas Köpke und Thomas Schneider, Chefscout Urs Siegenthaler sowie Teamarzt Josef Schmitt verabschiedet. „Die richtige Musik ist der Applaus von den Fans“, sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff: „Ich glaube, das ist das Schönste, was er dann hören will.“
Doch wer ist der Ex-Nationaltrainer mit dem Faible für Schals eigentlich? Gehalt, Vermögen, Freundin, Erfolge– alle Infos und Fakten zu Jogi Löw findet ihr hier.

Jogi Löw Steckbrief: Alter, Sternzeichen, Größe, Instagram

  • Name: Joachim Löw (Spitzname Jogi)
  • Alter: 61
  • Geburtstag: 03.02.1960
  • Sternzeichen: Wassermann
  • Größe: 182 cm
  • Geburtsort: Schönau im Schwarzwald
  • Wohnort: Berlin / Au-Wittnau
  • Staatsangehörigkeit: Deutsch
  • Beruf: Ex-Fußball-Nationaltrainer
  • Beziehungsstatus: unbekannt
  • Instagram: joachimlowofficial
Jogi Löw wurde 2006 Cheftrainer der deutschen Nationalmannschaft. Nach der Europameisterschaft 2021 war allerdings Schluss. Löw legte sein Amt nieder und Hansi Flick übernahm den Trainerposten. Mit dem Abschied von Jogi Löw endete eine erfolgreiche Ära der Nationalmannschaft. In nahezu jedem Turnier schickte Löw einen möglichen Titelkandidaten ins Rennen. Sein größter Erfolg: Der WM-Gewinn 2014 in Rio nach einem historischen 7:1 gegen Brasilien im Halbfinale und einen 1.0-Sieg nach Verlängerung gegen Argentinien mit Superstar Lionel Messi. Seine größte persönliche Niederlage als Trainer von „Die Mannschaft“ war sicher das Aus in der Vorrunde bei der WM 2018 in Russland.

Miroslav Klose würdigt Ex-Bundestrainer Joachim Löw

Deutschlands Rekordtorschütze Miroslav Klose hat den früheren Fußball-Bundestrainer Joachim Löw vor dessen offizieller Verabschiedung gewürdigt. „Jogi Löw hat das Spiel attraktiver gemacht, er hat einen offensiven, sehenswerten Fußball spielen lassen. Und er hat die Nationalmannschaft wieder nahbar gemacht, die Länderspiele waren jahrelang ausverkauft, die Zuschauer hatten ihren Spaß. Mit Jogi ist ein Ruck durchs Fußballland gegangen“, sagte der Rekordtorschütze der deutschen Nationalmannschaft im Interview der „Süddeutschen Zeitung“ am Donnerstag.
Auf die Frage, ob es für Jogi Löws Bild in der Geschichte besser gewesen wäre, wenn er nach der WM 2018 aufgehört hätte, antwortete Klose (43), der in seiner Karriere 71 Tore für die Nationalmannschaft erzielte: „Das hätte nicht zu seiner Art gepasst. Seine Denkweise ist, dass er Erfolge noch mal bestätigen will, dass er noch mal ein paar neue Gedanken hat, die er umsetzen will. Hinterher ist man immer schlauer.“

Jogi Löw stellt Comeback als Trainer in Aussicht

Am 11.11. wurde Jogi Löw in einer kleinen, aber feinen Zeremonie in Wolfsburg offiziell aus dem DFB-Team verabschiedet. "Es war nicht immer ganz einfach, weil nach so vielen Jahren und der langen Reise musste ich Abstand gewinnen und einiges verarbeiten, das letzte Turnier war für uns alle enttäuschend", sagte Löw bei RTL: "Aber jetzt geht es mir wieder gut, und ich freue mich auf Fußball." Sogar so sehr, dass er gleich ein Comeback in Aussicht stellte: "Das ist durchaus vorstellbar. Die Lust und die Motivation kommt allmählich zurück."

Ist Jogi Löw der erfolgreichste Bundestrainer?

Trotz des dürftigen Abschneidens bei der EM 2021, zählt Löw alleine schon durch die Anzahl der gewonnen Titel zu den erfolgreichsten Trainern der Nationalmannschaft. Nur ein Bundestrainer vor ihm hat eine bessere Siegquote. Laut Statista gewann Löw 65,2 Prozent seiner bisher 189 Partien als Bundestrainer. Das ist der zweitbeste Wert nach Jupp Derwall - dieser markiert eine Siegquote von 65,7 Prozent, hat jedoch auch knapp dreimal weniger Spiele als Trainer absolviert.

Jogi Löw: Seine Karriere als Trainer der Deutschen Nationalmannschaft

  • 2004: Nach dem Rücktritt von Rudi Völler als Nationalmannschaft wird Jürgen Klinsmann Chef- und Joachim Löw sein Co-Trainer.
  • 2006: Deutschland feiert mit dem dritten Platz bei der WM sein Sommermärchen. Jürgen Klinsmann hört auf und Löw wird sein Nachfolger als Bundestrainer.
  • 2008: Deutschland wird Vize-Europameister. Im Finale unterliegt das Team von Jogi Löw Spanien mit 0:1.
  • 2010: Löw wird mit der Nationalmannschaft Dritter bei der WM in Südafrika.
  • 2012: Deutschland scheidet bei der EM in Polen und der Ukraine im Halbfinale gegen Italien aus.
  • 2014: Löw feiert seinen größten Erfolg. Die DFB-Elf gewinnt gegen Argentinien im Finale von Rio mit 1:0 und wird Weltmeister.
  • 2016: Die Nationalelf scheidet im EM-Halbfinale gegen Gastgeber Frankreich aus.
  • 2018: Die Nationalmannschaft scheidet in der Vorrunde bei der WM 2018 in Russland aus.
  • 9. März 2021: Jogi Löw gibt bekannt, nach der EM im Sommer 2021 als Bundestrainer aufzuhören.
Jogi Löw feiert 2014 seinen bis dato größten Erfolg als Trainer der Deutschen Nationalmannschaft. Nach einem spektakulären 7:1 im Halbfinale gegen Gastgeber Brasilien, gewinnt die DFB-Elf im Finale gegen Argentinien und wird Weltmeister 2014.
Jogi Löw feiert 2014 seinen bis dato größten Erfolg als Trainer der Deutschen Nationalmannschaft. Nach einem spektakulären 7:1 im Halbfinale gegen Gastgeber Brasilien, gewinnt die DFB-Elf im Finale gegen Argentinien und wird Weltmeister 2014.
© Foto: Andreas Gebert/dpa

Löw: Erfolge als Trainer der DFB-Elf

  • Weltmeister: 2014
  • FIFA-Konföderationen-Pokalsieger: 2017
  • Vize-Europameister: 2008
  • WM-Dritter: 2006 (als Co-Trainer), 2010
  • Dritter des FIFA-Konföderationen-Pokal: 2005 (als Assistent)
  • EM-Halbfinalist: 2012 und 2016
Der Trainer der Nationalmannschaft ist einer der bekanntesten Menschen Deutschlands. Was gibt es privat über Löw zu wissen?

Jogi Löw Vermögen: Soviel verdient der Bundestrainer

Das Gehalt von Löw wurde auf etwa 3,8 Millionen Euro pro Jahr geschätzt. Eine offizielle Angaben vom DFB gibt es aber nicht. Zum Gehalt kamen noch Werbeeinnahmen dazu. Diese wurden auf circa 2 Millionen im Jahr geschätzt. Das geschätzte Vermögen von Jogi Löw soll im Jahr 2021 laut Statista bei 18 Millionen Euro liegen.

Jogi Löw: Trennung nach 30 Jahren Ehe

Joachim Low hat eine lange Beziehung hinter sich. Von 1977 bis 2016 mit Daniela zusammen. 1986 heirateten sie, 2016 folgte die Trennung. Eine offizielle Scheidung gab es nicht. Die Ehe der beiden blieb kinderlos.

Hat Jogi Löw eine Freundin?

Löw hat sich seit der Trennung von seiner Frau Daniela immer wieder mit anderen Frauen in der Öffentlichkeit gezeigt. Eine neue Beziehung hat er allerdings nie bestätigt. Der Bundestrainer äußert sich nicht zu dem Thema.

Jogi Löw Führerschein weg: Darum verlor der Bundestrainer seine Fahrerlaubnis

Im Jahr 2014 musste Bundestrainer Joachim Löw wegen wiederholter Tempoverstöße seinen Führerschein abgeben. Der 54-Jährige bestätigte damals entsprechende Medienberichte. „Selbstverständlich stehe ich dazu, dass ich manchmal leider zu schnell gefahren bin, ich weiß, dass ich mich hier zügeln muss. Ich habe meine Lektion gelernt und werde mein Fahrverhalten ändern“, wurde Löw vom Deutschen Fußball-Bund zitiert.