Keine andere Reiterin der Welt ist so erfolgreich wie Isabell Werth. Die Dressurreiterin gehört zu den Besten der Besten und kann auf eine lange Liste von Erfolgen blicken. Bewundert wird die Sportlerin auch für ihren Umgang mit den verschiedensten Pferden, die sie selbst ausbildet und regelmäßig an die Weltspitze führt. Die neunmalige Weltmeisterin Isabell Werth startet mit Quantaz für das deutsche Dressur-Team bei der WM in Herning 2022.
  • Doch wie tickt die Weltklasse-Reiterin eigentlich privat?
  • Welches ihrer Pferde ist das erfolgreichste?
  • Und hat sie einen Mann und Kinder?
Alter, Shop, Weltcup in Leipzig – alle Infos zur Dressurkönigin im Porträt.

Isabell Werth im Steckbrief: Alter, Beruf, Größe, Kinder

Alle Infos zur Dressurreiterin Isabell Werth auf einen Blick:
  • Name: Isabell Werth
  • Geburtstag: 21.07.1969
  • Alter: 53
  • Sternzeichen: Krebs
  • Geburtsort: Sevelen
  • Wohnort: Rheinberg
  • Eltern: Heinrich und Brigitte Werth
  • Geschwister: Schwester Claudia
  • Beruf: Juristin, heute selbstständig mit einem Turnier- und Ausbildungsstall
  • Größe: 1,69 m
  • Partner: Wolfgang Urban
  • Kinder: Sohn Frederik
  • Instagram: isabellwerth_kollektion

Isabell Werth: Kurz-Biografie, Erfolge und Karriere-Beginn

Im Reitsport gilt Isabell Werth heute als lebende Legende. Keine andere ist so erfolgreich im Dressurreiten wie sie. Doch wie hat alles angefangen? Bereits in ganz jungen Jahren kam die gebürtige Rheinländerin zu ihrem Sport – aufgewachsen ist sie auf dem Bauernhof ihrer Eltern mit Pferden. Was mit ersten Turniererfolgen auf dem Pony angefangen hatte, entwickelte sich schnell zu etwas Größerem.  Sie ritt die Pferde von Dressurexperte Dr. Schulten-Baumer sen. und feierte Erfolge mit Gigolo, einem der erfolgreichsten Pferde der Turniergeschichte. Ihn bezeichnete die Reiterin einmal als ihren „Lehrmeister“. 1992 holte Isabell Werth das erste Mal Gold bei Olympia in Barcelona. Von da an ging es für sie steil nach oben und die Anzahl ihrer gewonnen Medaillen und Auszeichnungen ist kaum mehr zu zählen.
Die studierte Juristin entschied sich 2004 ganz bewusst für einen Beruf in der Reiterei und hat seither einen eigenen Ausbildungsstall in Rheinberg. Sie hat sieben Mal Gold bei Olympia geholt, insgesamt zwölf olympische Medaillen, wurde neunmal Weltmeisterin, 21 Mal Europameisterin und 14 Mal Deutsche Meisterin.

Isabell Werth: Das sind und waren ihre erfolgreichsten Pferde

Isabell Werth widmet sich leidenschaftlich der Ausbildung von Pferden. In ihrer bisherigen Karriere kann sie auf eine Lange Liste treuer sportlicher Begleiter blicken. Die Ausnahmesportlerin findet dabei einen ganz besonderen Zugang zu den Tieren. Doch welche Pferde, auf denen sie bereits geritten ist oder die sie aktuell reitet, sind besonders bekannt und erfolgreich? Hier eine Übersicht:
  • Gigolo (1983-2009)
  • Satchmo (*1994)
  • Don Johnson FHR (*2001)
  • El Santo NRW (*2001)
  • Bella Rose (*2004)
  • Weihegold (*2005)
Auf ihrem Hof in Rheinberg am Niederrhein stehen neben Quantaz drei weitere Spitzenpferde: Der achtjährige Wallach Joshua, der siebenjährige Fuchs-Hengst So Unique und die zehnjährige Hannoveraner Rappstute Superb. Mit welchem ihrer hochveranlagten Vierbeiner Werth für Olympia 2024 plant, lässt sie derzeit noch offen.

Isabell Werth und ihr Pferd Bella Rose

Doch als ihr „Traumpferd“ bezeichnet Isabell Werth Bella Rose, die Fuchsstute von Belissimo M x Cacir AA. Sie wurde 2004 geboren. Besonders sei sie, weil „sie alles vereint, was Gigolo, Satchmo und Weihegold zu großen Teilen mitbringen.“ Die Westfalen-Stute gilt als eines der besten Turnierpferde weltweit. Bei Olympia 2021 etwa holte Werth mit Bella Rose die Gold- und Silbermedaille. Danach verkündete die Reiterin, die „Rente“ des Pferdes. Den letzten Tanz des Pferdes vor seinem sportlichen Ruhestand gab es im Dressurstadion der Aachener Soers beim CHIO 2022 zu sehen.
Isabell Werth 2018 in Aktion auf Bella Rose.
Isabell Werth 2018 in Aktion auf Bella Rose.
© Foto: Stefan Lafrentz/dpa

Weihegold-Abschied für Isabell Werth in Leipzig

Im April 2022 fand in Leipzig das Weltcup-Finale statt. Rekord-Olympiasiegerin Isabell Werth ging mit Weihegold an den Start. Die beiden bestritten dabei ihr letztes gemeinsames Championat. Sie hatten die vergangenen drei Weltcupfinals 2017, 2018 und 2019 gewonnen. Die Reiterin setzte die Stute in Leipzig zum letzten Mal ein. Die Stute ist mittlerweile 17 Jahre alt und soll nach ihrem letzten Tanz im Dressurviereck zurück zu ihrer Besitzerin ins Oldenburger Land gehen. Beim Weltcup-Finale in erlebte die Reiterin dann ganz emotional das Karriere-Ende von einem ihrer Lieblingspferde. Vor mehr als 7000 Zuschauern konnte Weihegold schließlich ihre letzten Piaffen und Passagen zeigen.

Isabell Werth: Partner und Sohn Frederik

Der erfolgreichen Reiterin ist das Familienleben sehr wichtig, wie sie gegenüber der Rheinischen Post einmal erwähnt hat. Mit ihrer Familie lebt sie in Rheinberg, wo sie ein Reitanlage betreibt. Ihr Lebensgefährte ist der ehemaligen Karstadt-Chef Wolfgang Urban. Ihr Sohn Frederik wurde 2009 geboren.

Isabell Werth: Shop für Reiter

Freunden des Reitsports dürfte der Shop von Isabell Werth wohl bereits ein Begriff sein. Die Dressurreiterin vertreibt online Produkte der „Isabell Werth Kolletion“. Unter der Marke „IW“ werden diese nicht nur online, sondern auch auf ausgesuchten Turnieren präsentiert. Zu kaufen gibt es sowohl für Reiter selbst als auch für die Pferde die verschiedensten Dinge – von Decken über Westen hin zu Stallzubehör.
mit sid und dpa