„Morgestraich“ Impressionen der Basler Fasnacht

Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen. Traditionsgemäß eine Woche nach Rosenmontag setzte der Zeremonienmeister mit dem Befehl „Morgestraich: Vorwärts, marsch!“ um Punkt 04.00 Uhr tausende Teilnehmer der frühmorgendlichen Umzüge in Bewegung.
© Foto: Patrick Seeger / dpa
Basel / 11. März 2019, 09:47 Uhr
„Morgestraich: Vorwärts, marsch!“

Basler Fasnacht hat begonnen: Kühler Auftakt

Im völlig abgedunkelten Basel hat am frühen Morgen mit dem Anzünden hunderter Laternen und lautem Pfeif- und Trommelkonzert die dreitägige Fasnacht begonnen.