Nach einem illegalen Autorennen auf der A81 hat die Polizei einen der beiden beteiligten Wagen stoppen können. Der Führerschein des 27-jährigen Fahrers und das Auto mit deutscher Zulassung wurden beschlagnahmt, wie das Polizeipräsidium Konstanz am Sonntagabend mitteilte. Der Fahrer lieferte sich das Rennen am Samstagabend mit einem Auto mit Schweizer Zulassung. Zunächst seien sie auf beiden Fahrbahnen nebeneinander gefahren, hätten dann den nachfolgenden Verkehr stark ausgebremst - und sich zwischen den Anschlussstellen Geisingen und Engen (Landkreis Konstanz) ein Rennen geliefert, so die Polizei. Zuvor seien andere Verkehrsteilnehmer durch einen Überholvorgang gefährdet worden. Eine Polizeistreife kontrollierte den Wagen mit deutscher Zulassung schließlich bei Bietingen.

Mitteilung