Mannheim / DPA  Uhr

Ein Holzsilo im Biomassekraftwerk der Mannheimer MVV AG ist am Dienstag in Brand geraten. Nach Angaben des Unternehmens wurden dabei 2500 Kubikmeter Holzspäne zerstört. Nach derzeitigem Stand geht die Polizei von einer Selbstentzündung aus. Zwei Mitarbeiter der Firma erlitten eine Rauchvergiftung und mussten ambulant behandelt werden. Zwei Löschzüge der Feuerwehr mit 40 Einsatzkräften brachten das Feuer unter Kontrolle. Nach Auskunft der Stadt Mannheim brannte das Dach des rund 20 Meter hohen Silos komplett durch.