Schönau im Schwarzwald Hochwasser verunreinigt Trinkwasser

Schönau im Schwarzwald / DPA 08.01.2018

In der Kleinstadt Schönau im Schwarzwald warnen die Behörden vor Krankheitserregern im Trinkwasser. Die Ursache der Verschmutzung ist, dass der Fluss Wiese über die Ufer getreten ist. Nach Angaben der Stadtverwaltung verschickte der Schönauer Bürgermeister eine Warnung an die Bevölkerung, nachdem bei einer Wasserprobe am Freitag Kolibakterien im Wasser nachgewiesen wurden. Dies ist der zweite Fall dieser Art in dem Ort binnen weniger Monate: Im November war in Schönau ebenfalls nach einem Hochwasser vor verunreinigtem Trinkwasser gewarnt worden.

Kolibakterien können vor allem bei immunschwachen Menschen zu Durchfall führen. Laut den Ratschlägen der Stadtverwaltung sollen die Bürger das Wasser, das zum Zubereiten von Speisen oder zum Trinken verwendet wird, zuvor drei Minuten abkochen. Das Trinkwasser werde nun mit Chlor bearbeitet. Die Stadtverwaltung hofft, so das Wasser in zwei bis drei Tagen vollständig zu säubern. Mehrere Medien berichteten über die Warnung.

Bericht Oberbadische