Jerusalem Heuschrecken: Plage in Israel

Jerusalem / DPA 08.03.2013

Wenige Wochen vor dem jüdischen Pessachfest, das an den Auszug Israels aus Ägypten erinnert, hat die Regierung in Jerusalem Heuschrecken-Alarm ausgegeben: Von Ägyptens Süden rücken millionenstarke Schwärme vor. Im Süden Israels wurden mehrere Schwärme der gefräßigen Insekten gesichtet, wie israelische Medien berichteten. Mitarbeiter des Landwirtschaftsministeriums hätten begonnen, Insektizide gegen die Heuschrecken aus Ägypten einzusetzen. Es wurde auch ein Notfalltelefon für betroffene Bauern eingerichtet.

Nach Angaben der Zeitung "Haaretz" ist es das erste Mal seit 2005, dass Heuschrecken wieder nach Israel eindringen. Die Insekten gelten als fressgierig. Große Schwärme können ganze Ernten vernichten. Sie verzehren unter anderem Blätter, Blumen, Früchte, Baumrinde und Saatgut. Schon im 2. Buch Mose wird eine verheerende Heuschreckenplage in Ägypten beschrieben. Mehr Fotos unter swp.de/bilder