Herzogin Camilla ist wohl zweifelsohne für den britischen Prinz Charles die Liebe seines Lebens. Schon in den frühen 70er Jahren waren sie zusammen – warum sie damals nicht heirateten ist umstritten. Fest steht nur, dass sie sich trennten und später wieder, während sie beide schon mit anderen Personen verheiratet waren, eine langjährige außereheliche Beziehung führten. Ein Skandal für die Royals, was Camilla nicht gerade beliebt in der britischen Öffentlichkeit machte.
Seitdem sie aber offiziell zusammen und verheiratet sind, hat sich die negative Presse um Herzogin Camilla beruhigt. Innerhalb der Adelsfamilie genießt sie sogar ein hohes Ansehen – und wird eines Tages als Ehefrau des Königs „Queen Consort“ sein. Wer ist also die Frau, die an der Spitze der Monarchie stehen wird?

Alter, Kinder, Ehe - Das ist Camilla Parker Bowles im Steckbrief

  • Name: Camilla Rosemary
  • Adelstitel: Camilla, Duchess of Cornwall (Deutsch: Herzogin Camilla)
  • Geburtstag: 17. Juli 1947
  • Alter: 74
  • Größe: 1,72 m
  • Geburtsort: London, Großbritannien
  • Ehemann: Andrew Parker Bowles (geschieden 1995); Prinz Charles (seit 2005)
  • Kinder: Tom Parker Bowles (*1974) und Laura Lopes (*1978)
  • Eltern: Bruce Shand und Rosalind Shand
  • Geschwister: Annabel Elliot und Mark Shand

Camilla und Charles: Affäre und Beziehung

Die heutige Herzogin Camilla, deren Mädchenname Camilla Shand ist, wuchs in einem adeligen Milieu auf, sodass die britische Königsfamilie in ihrem Bekanntenkreis war. Prinz Charles lernte sie wohl im Jahr 1971 kennen, kurz nachdem sie sich von ihrem späteren Ehemann, Andrew Parker Bowles, getrennt hatte. Andrew und Camilla führten seit Ende der 60er Jahre eine Beziehung, die geprägt war von mehreren Beziehungspausen. Während einer dieser Pausen begann Camilla eine Beziehung mit Prinz Charles. In dieser Zeit hat Andrew Parker Bowles eine kurze Beziehung mit Charles Schwester, Prinzessin Anne, geführt.
1973 haben sich Charles und Camilla getrennt. Dem Vernehmen nach war die Beziehung davor relativ ernst, da Charles sogar der Familie von Camilla vorgestellt wurde. Es ist nicht klar, warum sie sich damals trennten, Royals-Kenner aber gehen davon aus, dass die Queen wohl der Meinung war, das Camilla als zukünftige Ehefrau des Thronfolgers ungeeignet war. Am 4. Juli 1973 heirateten Camilla und Andrew Parker Bowles.
Wann genau Camilla und Charles ihre außereheliche Affäre aufnahmen, ist nicht bekannt. Spätestens aber um 1980 soll es gewesen sein, wie mehrere Quellen bestätigt haben. Angeblich soll Andrew Parker Bowles der Affäre zugestimmt haben, da er auch mehrere Affären hatte. Charles heiratete 1981 die 12 Jahre jüngere Diana Spencer.

Scheidungen und Hochzeit von Camilla und Prinz Charles

Royals-Experten gehen davon aus, dass Charles am Anfang seiner Ehe keine Beziehung zu Camilla mehr führte. Spätestens fünf Jahren nach der Hochzeit haben Camilla und Charles ihre Affäre aber wieder aufgenommen. 1987 soll Diana die beiden sogar konfrontiert haben. Im Jahr 1992 hat Diana aufgenommene Telefongespräche zwischen Charles und Camilla an den Journalisten Andrew Morton geleakt, der diese in seinem Buch „Diana: Her True Story“ veröffentlichte. Das Buch löste einen Skandal aus, vor allem die Aufnahmen sorgten in der Presse für Wirbel unter dem Beinamen „Camillagate“.
1992 wurde bekannt, dass Prinz Charles seit Jahren eine Affäre mit Camilla führte.
1992 wurde bekannt, dass Prinz Charles seit Jahren eine Affäre mit Camilla führte.
© Foto: dpa
Spätestens damit war die Ehe zwischen Charles und Diana vorbei, 1996 wurde die Scheidung finalisiert. 1994 gab Prinz Charles erstmals öffentlich zu, dass Camilla seine Freundin war.
Nachdem die Scheidungen von Charles und Camilla final waren, gab der britischen Thronfolger bekannt, dass seine Beziehung zu Camilla „nicht verhandelbar“ sei. Wegen ihrer Unbeliebtheit in der britischen Öffentlichkeit hielt sich Camilla aber mit öffentlichen Auftritten zunächst zurück. 1999 gilt als das Jahr, in dem sie erstmal gemeinsam öffentlich als Paar auftraten. Am 9. April 2005 hat das Paar geheiratet.
Prinz Charles und Herzogin Camilla heirateten im April 2005.
Prinz Charles und Herzogin Camilla heirateten im April 2005.
© Foto: dpa
Seit der Hochzeit ist Herzogin Camilla eine feste Größe in der Royal Family. Königin Elizabeth hat ihre ursprüngliche Meinung zu Camilla lange revidiert und vor einigen Jahren bestätigt, dass Camilla mit der Thronbesteigung von Prinz Charles den Titel „Königin“ tragen soll.