Ulm / DPA

Vermutlich wegen eines Rohrbruchs gab es im Ulmer Stadtteil Böfingen am Samstagvormittag mehrere Stunden lang kein Wasser. Die Ursache für die Störung sei noch unklar, teilten die Stadtwerke Ulm auf ihrer Facebook-Seite mit. Die defekte Stelle im Netz - vermutlich ein gebrochenes Rohr - müsse nun gefunden und repariert werden. Den Angaben zufolge wurden gegen Mittag wieder alle Haushalte mit Wasser versorgt. Dazu sei der Druck in den Leitungen erhöht worden. Wie viele Haushalte kein Wasser hatten, war zunächst unklar.

Facebook-Seite Stadtwerke Ulm