Böblingen Handy im Gleisbett: 33-Jähriger von Regionalexpress erfasst

Böblingen / DPA 30.08.2018

Beim Versuch, sein auf die Gleise gefallenes Handy zu retten, ist in Böblingen ein 33-Jähriger von einer S-Bahn erfasst und verletzt worden. Offenbar unter Alkohol und Drogen sei der Mann am Mittwochabend am Bahnhof Böblingen-Hulb auf die Gleise gesprungen. Der Lokführer eines Regionalexpresses sah den Mann, konnte aber nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Zug erfasste den 33-Jährigen, der sich dabei mehrere Beinbrüche zuzog. Im Zug verletzte sich durch die Bremsung nach bisherigen Erkenntnissen keiner der etwa 50 Reisenden.

PM Bundespolizei

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel