Für gewöhnlich treiben Hexen, Geister und Co. ihr Unwesen an diesem einen Tag im Jahr: Am 31. Oktober 2020 ist Halloween. Kinder laufen normalerweise umher und bitten bei Nachbarn um: „Süßes, sonst gibt’s Saures“. Doch in diesem Jahr ist auch an diesem „Feiertag“ aufgrund von Corona vieles anders...
Viele glauben, dass der Ursprung von Halloween aus den USA kommt, aber stimmt das wirklich? Wir haben für euch alle Infos rund um Halloween 2020 zusammengefasst.

Kein Halloween wegen Corona – Darf man laufen?

Dieses Jahr ist vieles schon anders, als wir uns das je vorgestellt hätten. Auch das Süßigkeiten-Sammeln und von Tür zu Tür gehen am Halloween-Abend muss dieses Jahr ausfallen. Zu groß ist die Ansteckungsgefahr mit Corona.
Aber nichts spricht dagegen, mit der eigenen Familie einen Spaziergang in den Kostümen zu machen, einen Kürbis zu schnitzen oder einfach so einen Berg von Süßigkeiten zu naschen.

Kürbisse, Kostüme, Süßigkeiten – Traditionen an Halloween

Halloween hat sich auch in Deutschland etabliert. Es gibt verschiedene Traditionen und Bräuche. Kinder verkleiden sich an Halloween und ziehen durch die Nachbarschaft. Es heißt: „Trick or Treat“ oder auf deutsch „Süßes sonst gibt’s Saures“. Wer den Kindern also keine Süßigkeiten gibt, muss mit einem Streich rechnen.
Die Erwachsenen kostümieren sich meist auch, doch statt umherzulaufen und nach Süßigkeiten zu fragen, gibt es – außer natürlich in Corona-Zeiten – immer große Halloween-Partys.
Beliebt bei Groß und Klein sind Kürbisse. Diese werden meist schon einige Tage vor dem 31. Oktober geschnitzt. Die Kürbisse werden dafür ausgehöhlt und dann bekommt jeder eine fiese Grimasse. Wenn der Kürbis fertig geschnitzt ist, setzt man eine Kerze rein, damit er auch schön gruselig aussieht.

Ist Halloween ein gesetzlicher Feiertag?

Bei Halloween handelt es sich um keinen gesetzlichen Feiertag. In keinem der 16 Bundesländer von Deutschland wird Halloween als gesetzlicher Feiertag gehandhabt.
Auf den 31.10.2020 fällt auch der Reformationstag. Dabei handelt es sich um einen Feiertag in folgenden Bundesländern oder Städten:
  • Brandenburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Thüringen
  • Bremen
  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Schleswig-Holstein
Diese Länder haben am 31. Oktober also frei.

Der Ursprung von Halloween: Irland statt USA

In der vorchristlichen Zeit starteten die Kelten das Brauchtum von Halloween. Die Herkunft ist dabei auf das Land Irland zurückzuführen. Früher hieß Halloween bei den Kelten allerdings Samhain und läutete den Start eines neuen Jahres ein. An diesem Tage war laut ihrem Glauben der Kontakt zu den Toten möglich.

Bedeutung von Halloween

Halloween wird am Abend vor dem 1. November gefeiert – dem Tag der Allerheiligen. Es leitet sich aus der englischen Übersetzung von „All Hallow’s Eve“ – dem Abend vor dem Allerheiligen – ab. Allerheiligen selbst ist ein katholisches Fest, aber Halloween findet seinen Ursprung in der keltischen Geschichte.
Bei dem keltischen Samhain-Fest – welches ebenfalls am 1.11.2020 gefeiert wird – gedenken die Kelten den Toten. Ihr Glaube bestand darin, dass sich in dieser Nacht die Welt der Lebenden und der Toten am nächsten stehen würden. Manche behaupteten sogar, dass die Toten in dieser Nacht in der Lage dazu waren, die Lebenden gewaltvoll auf ihre Seite des Todes ziehen zu können. Aus diesem Gedankengang entstanden zahlreiche Gruselgeschichten über Geister, Untote und wandelnde Seelen. Um den Griffen der Toten zu entgehen, verkleideten sich die Lebenden deshalb als Tote.

Hubie Halloween Film

Wer an Halloween lieber komplett zuhause bleibt, kann sich immer noch schön-schaurige Filme ansehen. Besonders beliebt ist etwa „Hubie Halloween“:
Hubie Dubois (Adam Sandler) liebt Halloween – allerdings feiert er das Fest nicht mit verkleidet, sondern will es so sicher wie möglich machen. Niemand zeigt sich dafür dankbar. Bis Menschen verschwinden und er die Polizei (Kevin James, Kenan Thompson) davon überzeugen will, dass die Monster echt sind und nur er sie aufhalten kann.

Heidi Klum Halloween und Kostüme

Sie ist die Königin von Halloween: Für Heidi Klum ist der 31. Oktober wohl der größte Feiertag im Jahr. Bisher feierte das Model jedes Jahre eine große Party mit zahlreichen Promis, auf der sie jedes Jahr aufs Neue mit einem neuen, aufwändigen Kostüm auftauchte. Im letzten Jahr erschien sie etwa als nackter Alien und hatte Tom Kaulitz als Astronauten an ihrer Seite.
Heidi Klum Halloween ist mittlerweile ein etablierter Begriff. Kein Wunder also, dass die GNTM-Jurorin auch 2020 mit einem neuen Grusel-Outfit auffährt – auch wenn Corona-bedingt natürlich die Party ausfällt und sie sich ohnehin in Berlin befindet.