Gelsenkirchen GSG 9 misslingt Festnahme von mutmaßlichem Mörder in Gelsenkirchen

DPA 07.07.2016

Der Bundespolizei-Eliteeinheit GSG 9 ist in der Gelsenkirchener Innenstadt ein mutmaßlicher Mörder entwischt. Der 27-Jährige aus Bosnien-Herzegowina sollte beim Verlassen eines Wohnhauses festgenommen werden. Das misslang. Er konnte zunächst als Beifahrer in einem Auto, dann zu Fuß fliehen. Polizisten gaben Schüsse auf den Wagen ab, doch die Flucht des 27-Jährigen konnten sie nicht verhindern.

Später am Abend lagen sechs Patronenhülsen auf Straße und Gehweg. An dem Fluchtfahrzeug waren zwei Einschusslöcher zu sehen.

Der Fahrer wurde festgenommen, gegen ihn wird ermittelt. Verletzt wurde von den Schüssen der GSG 9 niemand.